Mittwoch, 22. Januar 2014

Cross-linx Festival, Niederlande, 5.-8.02.14


Schubladen sind doof. Vergessen wir Kategorisierungen und begeben wir uns einfach auf eine musikalische Abenteuerreise. Nehmen uns Zeit für Klänge in allen Spielarten zwischen moderner klassischer Musik und Avant-Garde Pop, so dass bekanntes in neuem Licht erscheinen kann oder ganz neues entsteht.

So oder ähnlich müssen die Organisatoren des Cross-linx Festivals in den Niederlanden gedacht haben, als sie im Jahr 2000 das erste Mal diese Veranstaltung in renommierte und schöne Konzertsäle getragen haben.


Für das Jahr 2014 haben sie sich wieder einen herrlich wilden Cocktail gemischt und laden uns ein, ihn in vier niederländischen Städten zu kosten und zu genießen: Rotterdam, Amsterdam, Eindhoven und Groningen.

In der Vorschau auf die Künstler erklärt sich, warum sie für das Festival eingeladen wurden: Es sind zum einen Musiker, die auf klassischen Labels erscheinen wie die Harfenistin Lavinia Meijer oder aber solche, deren Musik dort genauso gut untergebracht wäre. Ich denke da an die Zauberer am Piano Ólafur Arnalds, Douglas Dare und Lubomyr Meir. Oder Oliver Coates am Cello.

Es sind so genialer Alleskönner und Überraschungskünstler wie Patrick Wolf, der hier mit Symphonieorchester auftreten wird. Es sind Personen wie Liam Byrne, der mit seiner Viola eher als Barockkünstler zählen könnte, aber doch auch Folk macht. Oder Garret Mendelow, ein Percussions-Gott.

Abgerundet wird das Programm durch das Guerilla Orchestra aus Detroit, das sowieso in keine Schublade passt, the Spring collective, das ich aus der Zusammenarbeit mit Shara Worden schätze, die auch selbst als My brightest Diamond beweisen wird, dass all das wunderbar zusammen passt und zusammen gehört. Und ich werde das Vergügen haben, all das in einem wunderschönen Konzerthaus (in Eindhoven) zu erleben.


Wer nun neugierig geworden ist, kann bei uns Eintrittskarten gewinnen. Dazu reicht es, bis zum Montag, dem 27. Januar 20 Uhr eine e-mail zu schicken an

gudrun@konzerttagebuch.de

Bitte zwei Angaben nicht vergessen: den eigenen Namen und den Ort, an dem man an dem Festival teilnehme möchte. Wir werden dann zwei Gewinner auslosen, die je 2 Tickets am Ort der Wahl erhalten.




Die Abende sollen jeweils 19 Uhr beginnen, der genaue Ablauf wird erst im Februar bekanntgemacht. Das Festival findet statt

05.02. De Doelen Rotterdam
06.02. Paradiso Amsterdam
07.02. Muziekgebouw Eindhoven
08.02. De Oosterpoort Groningen 

Alle Künstler im Überblick:
José Gonzalez
Olafur Arnalds
Philharmonie zuid nederland
My Brightest Diamond
Patrick Wolf
Lavinia Meijer
Cabaret Contemporain
Douglas Dare
Tim Fite
Lubomyr Melnyk
Music Mining
Detroit Party Marching Band
Lyam Byrne
Cast Glass
Spring Collective
Garret Mendelow
Oliver Coates



 

Aus unserem Archiv:
Ólafur Arnalds und Douglas Dare, Wiesbaden, 23. Mai 2013
My brightest Diamond, Strasbourg, 30. März 2012 
My brightest Diamond, Paris, 28. März 2012*
Patrick Wolf, Wien, 05. Oktober 2009*

*mit links zu mehr Berichten




0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates