Mittwoch, 3. Februar 2016

Les concerts à Paris en février 2016

1 Kommentare

Les concerts à Paris en février 2016

Le mois de janvier était traditionnellement calme, mais en février il y aura énormément de concerts à Paris ! Tindersticks, Other Lives, Shearwater, The Good Life, Beirut, Lanterns On The Lake, Sun Kil Moon, Aidan Knight, Money, Villagers (photo par Oliver Peel ©) etc, tellement d'artistes internationaux formidables, mais n'oublions pas nos français Gisèle Pape, Eskimo, Arlt, Stranded Horse, Julien Gasc, Lilimarche, Sammy Decoster, Pomme, Céline Tolosa, Shorebilly, Elise Mélinand etc.




01.02.2016: Plumes et Paper Beat Scissors, Le Pop In
01.02.2016: Nicki Blum & The Gramblers et JB Moonshiner, Le Pop Up Du Label
02.02.2016: Soirée d'Inauguration du Supersonic avec This The Kit, Mount Analogue et Jardin, complet
02.02.2016: Foals, Olympia, complet
02.02.2016. Pagan Poetry, La Scène du Canal 
03.02.2016: Foals, Olympia, complet
03.02.2016: In Bear Suits, Le Môtel
05.02.2016: Marietta, Supersonic
05.02.2016: Céline Tolosa, Péniche Antipode
06.02.2016: Eliott Jane et d'autres, La Flèche d'or
06.02.2016: Ghost Friends et Wonderflu, Olympic Café
06.02.2016: Incipit A + The Overlap, Le Buzz
07.02.2016: Eskimo, Showcase, Balades Sonores
08.02.2016:  Throw Down Bones et Dead Sea, Espace B
08.02.2016: Gisèle Pape, 2024 et Otomne, Les Trois Baudets 
09.02.2016: Kraftclub, La Maroquinerie
09.02.2016: The Missing Season, La Mécanique Ondulatoire
09.02.2016: Kidsaredead et Old Mountain Station, Supersonic
10.02.2016: Volage et Marietta, Pop In
10.02.2016: Daniel Norgren, Le Pop Up Du Label
11.02.2016: Fjodor Novski et Morning Star, Espace B
11.02.2016: Stranded Horse et Arlt, le 104
11.02.2016: Jo Wedin & Jean Felzine + Niki Demiller, Pop In
12.02.2016: Morr Music Night at La Maison Sage avec Slow Steven, Aloa Input et Fenster
12.02.2016: Lanterns On The Lake, Point Ephémèere
13.02.2016: Oiseaux-Tempête, Pan Piper
12.02.2016: Youth Lagoon, La Maroquinerie, complet
12.02.2016: Birdy Nam Nam, Le Trianon
13.02.2016: Mustang et Jo Wedin, Olympic Café
14.02.2016: Israel Nash et Hidden Charms, La Maroquinerie
15.02.2016: The Good Life, Point Ephémère
15.02.2016: Get Well Soon, Studio 105 de la Maison de la Radio
16.02.2016: Arthur Beatrice, Badaboum
16.02.2016: Beirut, Casino de Paris
16.02.2016; Narrow Terence et Sammy Decoster, Les Trois Baudets
17.02.2016: Junior Boys, Point Ephémère
18.02.2016 : Tahiti 80 joue Puzzle + Ricky Hollywood, Badaboum
18.02.2016: Gontard et Titus d'Enfer et d'autres, Petit Bain
19.02.2016: Algo et Orouni, La Dame de Canton
19.02.2016: Shoefiti, Le Circque Electrique
19.02.2016: Ladboy et Facteurs Chevaux, et Laure Brisa, FGO Barbara
20.02.2016: Kula Shaker, La Maroquinerie, complet
20.02.2016: Miles Oliver et King Dude, Petit Bain
20.02.2016: Julien Gasc, Espace B
20.02.2016: Johnny Mafia, La Mécanique Ondulatoire
21.02.2016: Pins, Espace B
22.02.2016: Yak, La Mécanique Ondulatoire
22.02.2016: !!!, Point Ephémère
22.02.2016: Tindersticks, Fondation Cartier, complet
22.02.2016: Young Rival, Batofar
22.02.2016: Lilimarche, Les Trois Baudets
22.02.2016: Sun Kil Moon/Jesu et My Name Is Nobody, Divan Du Monde
23.02.2016: Fantôme et Maud Octallinn, Le Pop In
24.02.2016: Jamie XX, Le Zénith
24.02.2016: Whitney, Espace B
24.02.2016: Shorebilly et Bang Gang et My Broken Frame, Petit Bain 
24.02.2016; Here We Go Magic, Batofar
24.02.2016: Car Seat Headrest, La Mécanique Ondulatoire
25.02.2016: Money, Point Ephémère
25.02.2016: Villagers, La Maroquinerie
25.02.2016: Elise Mélinand, Olympic Café 
25.02.2016: Remi Parson, International
25.02.2016: Her, Les Bains
25.02.2016: Oneohtrix Point Never, Trabendo
25.02.2016: Novella, La Mécanique Ondulatoire
26.02.2016: Massive Attack, Le Zénith, complet
26.02:2016 : Shearwater, Point Ephémère
26.02.2016; Aidan Knight, Le Pop Up Du Label 
27.02.2016: Bajo et Inigo Montoya, Badaboum
27.02.2016: Woodpigeon at Savour The Afternoon, 14h
28.02.2016: C Duncan, Point Ephémère
29.02.2016: Other Lives et Dark Rooms, Cabaret Sauvage
29.02.2016: Hinds, Badaboum 
29.02.2016: Pomme, Les Trois Baudets



Dienstag, 2. Februar 2016

Daughter, Köln, 31.01.16

2 Kommentare

Konzert: Daughter
Ort: Live Music Hall, Köln
Datum: 31.01.2016
Dauer: Daughter gut 90 min, John Joseph Brill 25 min
Zuschauer: ausverkauft (1.500)*



Ob auch englische Kinder von irgendwelchen alten Tanten bei Treffen immer mit "was bist du groß geworden" begrüßt werden? Dann kennte Sängerin Elena Tonra das, was sie vermutlich jetzt häufig hört. Denn was sind Daughter in den letzten zweieinhalb Jahren groß geworden! 

Ab August 2012 hatte ich die Londoner Band in 12 Monaten siebenmal gesehen. Danach verschwand sie ins Studio, um ihr zweites Album zu erarbeiten. Die Platte erschien vor zwei Wochen und trägt den passenden Titel Not to disappear. Wer die Band erst damit kennenlernte, hatte keine Chance mehr, eines der Konzerte einer kurzen Europa-Tour zu besuchen, alle Abende waren schnell ausverkauft, in Köln sogar doppelt. Tickets für die Kantine waren ruckzuck weg, nach der Hochverlegung in die Live Music Hall dauerte es kaum länger, bis auch da alles vergriffen war. Leider ging eine erneute Verlegung ins (voll) viel angenehmere E-Werk nicht, weil Karneval ist und Karneval größer als die größten Indiebands ist. 


Als um acht der Support begann, war die Halle noch nicht richtig voll. Nicht voll ist die LMH kein so schlechter Ort für Konzerte, weil sie oft gut klingen, so auch beim Vorprogramm. John Joseph Brill ist ein Singer / Songwriter aus London, der wie eine schlankere und etwas kleinere Version von Hagrid aussieht und in 25 min sechs Lieder spielte, die mir recht gut gefielen. Aber - und das ist ein wenig das Problem - hängen blieben sie nicht.


In der vierzigminütigen Umbaupause füllte sich die Halle bis auf den letzten Platz. Zuletzt war es zwar auch schon das Stollwerck, in den vergangenen drei Jahren sind Daughter aber noch einmal kraftig gewachsen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, daß die Konzerte einen nächsten Tour das Londoner Trio auch noch ins Palladium bringen. Warum, weiß ich nicht so recht. Ich verstehe schon lange nicht mehr, warum eine Band die zu gut dafür ist, plötzlich die Massen anspricht, obwohl die sie doch eigentlich nicht kennen könnten. Daughter-Songs liefen dieses Jahr mindestens viermal im Dschungelcamp. Da war die Tour aber lange schon ausverkauft. Ich habe diesen "ich hasse es, wenn meine Freunde berühmt werden" - Reflex nicht. Ich gönne Bands, die ich mag, jeden Erfolg! Das wird man ja wohl man sagen dörfen! Manchmal verstehe ich aber eben nicht, wie wer wann groß wird.


Wie schon 2012 hatten Daughter einen zusätzlichen Musiker für Bass und Keyboard dabei. Damals war es ein Bassist, heute eine Musikerin, deren Namen ich nicht kenne. 


Die drei wirklichen Bandmitglieder sind fast unverändert. Elena wirkte eine Spur weniger verhutschelt als vor drei Jahren, Gitarrist Igor Haefeli hat einen Musketier Bart. Schlagzeuger Remi Aguilella und der Charme der drei sind wie damals. 

Daughter begannen das Konzert mit How vom neuen Album, Tomorrow vom ersten und Numbers wieder vom aktuellen - und sie klangen wie immer! Elenas eindrucksvolle, zarte Stimme, die wahnsinnigen Gitarren und Remis tolles Trommeln. 


Dummerweise gehören in der Live Music Hall Fotografieren und Schreiben nicht zusammen. Fotografen werden nach den drei Liedern über den Hof rausgeführt und enden wieder ganz hinten im Saal. Konzerte fünzig Meter von der Band entfernt zu erleben, ist so wie Wimbledon-Endspiele auf der Wiese neben dem Stadion. Zu einem Konzert gehört eben nicht nur die Qualität von Band, deren Musik und Sound, die anderen Umstände, die Nachbarn, das spielt alles eine große Rolle. Hinten in der LMH kann man keine herausragenden Auftritte erleben. Daughter klangen wundervoll, die Songauswahl der Tour ist top, die Band rechtfertig die neue Größe in jeder Sekunde. Aber dummerweise habe ich bisher schon so manches magische Daughter-Konzert erlebt. So weit weg von der Bühne, mit schon deutlich gedämmter Lautstärke, wird auch das beste Konzert nicht zu einem umwerfenden.


Daughter spielten 50% alte und 50% neue Songs; erstaunlich eigentlich. Vor drei Jahren hatte ich Elena, Igor und Remi darauf angesprochen, wie sehr mich bei ihnen beeindruckte, daß sie als junge Band mit wenig Material 80-minütige Konzerte spielten. Die drei lachten und antworteten, daß sich das ändere, wenn sie erst einmal ihre Instrumente schneller stimmen könnten. Dafür haben sie heute jemanden, die Konzerte dauern zehn Minuten (oder zwei Lieder länger). Ganz so schlimm kann das mit dem Stimmen also nicht gewesen sein. 

Daughter leben von Elenas zarter, manchmal entrückt klingender Stimme, die perfekt zu den beiden Gitarren passt. Viele Lieder haben diesen Touch Gelangweilheit (nicht mit Langeweile verwechseln!), die The xx als Stilmittel geprägt hat, ich liebe das!


Am Ende des Konzerts stand das lange Fossa, das mit seinen zig Brüchen, Gesangsechos (wohl von der Bassistin und Keyboarderin live übernommen. So recht erkennen konnte ich das vom Neumarkt aus nicht), sich wohl am deutlichsten von den frühen Stücken weiterentwickelt hat.  

Wie auf Not to disappear folgte - hier als Zugabe - noch Made of stone. Im Gegensatz zu den treibenden Gitarren am Fossa-Ende ist Made of stone ruhig, langsam und verträumt. Im regulären Set wäre das Stück vermutlich untergegangen. Ich hatte zwar auf eines der abwegigen aber wundervollen Cover, die Daughter spielen, gehofft. Das an den Schluß zu setzten, macht aber ganz offensichtlich großen Sinn.

Die alte Tante kann auch bei der Tour zur nächsten Platte wieder nerven, Daughter werden noch kräftig weiterwachsen. Sie in kleineren Clubs wie dem Gebäude 9 zu sehen, bleibt vermutlich ein Traum.  


Setlist Daughter, Live Music Hall, Köln:

01: How
02: Tomorrow
03: Numbers
04: Alone / With you
05: Amsterdam
06: Human
07: Doing the right thing 
08: Shallows
09: Home
10: No care
11: Winter
12: Smother
13: New ways
14: Youth
15: Fossa

16: Made of stone (Z)

Links:

- aus unserem Archiv:
- Daughter, Larmer Tree Gardens, 31.08.13
- Daughter, Mannheim, 31.05.13
- Daughter, Frankfurt, 16.04.13
- Daughter, Köln, 08.04.13
- Daughter, Brüssel, 04.04.13
- Daughter, Luxemburg, 10.11.12
- Daughter, Paris, 07.11.12
- Daughter, Haldern, 11.08.12
- Daughter, Haldern, 11.08.12




* die Angaben, wie hoch die Kapazität der LMH ist, schwanken zwischen 1.300 und 1.800. Es fühlte sich aber definitiv nicht nach einem 1.300-Ausverkauft an.


Les concerts de la semaine à Paris du 1 fevrier au 6 février 2016

0 Kommentare

Les concerts de la semaine à Paris du 1 fevrier au 6 février 2016




Semaine de concerts assez calme, mais il y a toutefois des choses intéressantes: p.ex. This Is The Kit qui inaugure le Supersonic (anciennement l'OPA), Céline Tolosa (photo par Oliver Peel ©) qui ouvre pour François Staal à la Péniche Antipode vendredi et Eliott Jane qui joue à La Flèche d'or samedi !




01.02.2016: Plumes et Paper Beat Scissors, Le Pop In
01.02.2016: Nicki Blum & The Gramblers et JB Moonshiner, Le Pop Up Du Label
02.02.2016: Soirée d'Inauguration du Supersonic avec This The Kit, Mount Analogue et Jardin, complet
02.02.2016: Foals, Olympia, complet
02.02.2016. Pagan Poetry, La Scène du Canal 
03.02.2016: Foals, Olympia, complet
03.02.2016: In Bear Suits, Le Môtel 
04.02.2016; Cobalt Cranes, La Mécanique Ondulatoire
05.02.2016: Marietta, Supersonic
05.02.2016: Céline Tolosa, Péniche Antipode
06.02.2016: Eliott Jane et d'autres, La Flèche d'or
06.02.2016: Ghost Friends et Wonderflu, Olympic Café
06.02.2016: Incipit A + The Overlap, Le Buzz



Sonntag, 31. Januar 2016

Konzerte in München im Februar

0 Kommentare
die livepräsenz von bands bzw. künstlern hat an bedeutung gewonnen. dem wollen wir gern rechnung tragen, indem wir immer mal wieder etwas deutlicher hinweise auf entsprechende veranstaltungen geben. das können tourdaten einzelner künstler sein, aber auch wie heute übersichten nur für eine stadt. dass uns münchen dabei am herzen liegt, dürfte auf der hand liegen. gleichsam bemühen wir uns nicht um einen kompletten überblick, sondern picken uns die perlen heraus. wenn Ihr etwas ergänzt haben wollt, gebt bescheid oder nutzt die kommentarfunktion. (und bitte, verlasst Euch nicht auf die angaben hier, sondern lasst sie Euch vom veranstalter vorab bestätigen, danke!)

 
Wir danken Eike, der diese Liste mit Liebe zusammengestellt und hier veröffentlicht hat (dort gibt es auch viel zu hören).

01.02. alessandro de santis big band, unterfahrt
01.02. joshua radin, muffathalle
02.02. the maccabees, strom
02.02. ark noir, unterfahrt
02.02. 17 hippies, ampere
03.02. doc schott & band, glockenbachwerkstatt
03.02. wonk unit / frank love, unter deck
03.02. teen daze / konsequence, milla
03.02. dota, ampere
03.02. speed - tordini - king, unterfahrt
04.02. ephemerals / lilié, milla
04.02. gerner zipfeklatzscher, substanz
04.02. münchner kneipenchor u.a., unter deck
04.02. escape the fate, strom
04.02. terrorgruppe u.a., tonhalle
05.02. hard action, strom
05.02. bernhard eder, kulturjurte
05.02. uk subs /tv smith, kranhalle
05.02. hainides, milla
05.02. the busters, backstage
05.02. joyce moreno & kenny werner, unterfahrt
06.02. teenage kicks, milla
06.02. the deadful greats, kulturjurte (soundbsp.)
06.02. mars mushrooms u.a., import export
06.02. candelilla / majmoon u.a., glockenbachwerkstatt
07.02. tonight alive, strom
07.02. beach slang / petal, milla
08.02. daughter, tonhalle
09.02. night beats u.a., kranhalle
09.02. the libertines, zenith
09.02. tristan brusch, orangehouse
10.02. phil donkin, unterfahrt
10.02. the vagoos u.a., kafe kult
11.02. the good life / big harp, unter deck
11.02. fins, milla
11.02. city and colour, theaterfabrik
11.02. cancer bats u.a., kranhalle
11.02. idle class / zoo escape, kafe marat
11.02. mulo francel & friends, unterfahrt
11.02. queerthing festival, glockenbachwerkstatt
12.02. jeremy loops, strom
12.02. israel nash / gold lake, orangehouse
12.02. eric alexander - vincent herring quintet
13.02. volxtanz, glockenbachwerkstatt
13.02. agnel-chies duo, einstein kultur
13.02. ian fisher & rosalie, milla
14.02. hong faux, strom
14.02. rhodes, ampere
14.02. thunder and blitzkrieg, backstage
14.02. the view / the stamp, milla
15.02. munich lounge lizards, unterfahrt
15.02. jay prince, rote sonne
15.02. coconami, volkstheater
15.02. mads langer, substanz
15.02. mayday parade, hansa 39
16.02. balloon pilot, milla
16.02. the tallest man on earth, muffathalle
16.02. svavar knútur, trachtenvogl (soundbsp.)
17.02. helen sung quartet, unterfahrt
17.02. lanterns on the lake, kranhalle (soundbsp.)
17.02. wishbone ash, ampere
18.02. miss kenichi, glockenbachwerkstatt
18.02. movits!, ampere
18.02. sparifankal II u.a., substanz
18.02. tom liwa & flowerpornoes, milla
18.02. jamison ross, unterfahrt
18.02. eagles of death metal, tonhalle
19.02. me and my drummer, ampere
19.02. black patti, volkstheater
19.02. duncan reid & the big heads u.a., glockenbachwerkstatt
19.02. will johannis, unterfahrt
20.02. autozynik, import export
20.02. sovereign u.a., kafe kult
20.02. villagers, strom
20.02. timothy auld, milla
21.02. folkshilfe, strom
21.02. massive attack
21.02. phela & tex, milla
21.02. saywecanfly, orangehouse
22.02. the front bottoms, strom
22.02. jens thomas, volkstheater
22.02. other lives u.a., kranhalle
23.02. line walking elephants, glockenbachwerkstatt
23.02. blume, unterfahrt
23.02. hochzeitskapelle, valentin musäum
23.02. catha rani & lea chim, kulturjurte
23.02. namika, backstage
23.02. andy mckee, technikum
23.02. daniel norgren, ampere
23.02. kula shaker, freiheiz
23.02. my sleeping karma u.a., kranhalle
24.02. linda varg, unter deck
24.02. pixel, unterfahrt
24.02. new musings collective, milla
25.02. antun opic, kap 37
25.02. king dude, milla
25.02. spidergawd, strom
25.02. the defects / genyak, glockenbachwerkstatt
26.02. eksotik meksotik, import export
26.02. basement, strom
26.02. die bessere hälfte, kulturjurte
26.02. lilly wood and the prick, ampere
26.02. the angelcy, milla
27.02. toshi und masako u.a., import export
27.02. ludwig two, strom
27.02. les yeux d`la tete, ampere (soundbsp.)
27.02. lisa ullén a/l/u, mug im einstein
27.02. jason serious, milla
27.02. die nerven, technikum
28.02. bernd begemann, milla
28.02. kafe kunst fest XI, kafe kult
28.02. seinabo sey, ampere
28.02. half moon run / aidan knight, technikum
28.02. django 3000, substanz
29.02. jordan klassen, milla
29.02. a tale of golden keys u.a., kranhalle



Mittwoch, 27. Januar 2016

Gudruns Konzerttipps im Februar

1 Kommentare

Die Liste hier zeigt es: Das Konzertjahr 2016 nimmt endlich Fahrt auf. Vielleicht ist ja für Euch was dabei?


Mutinity at the bounty
27.01. Karlsruhe | Jubez
28.01. München | Glockenbackwerkstatt
03.02. Augsburg | Soho Stage
04.02. Dornbirn | Spielboden
05.02. Weinheim | Central


The paper kites und Lùisa

Luisa, Dresden, 31.08.13

27.01. München
28.01. Nürnberg
29.01. Berlin
30.01. Hamburg
31.01. Köln
05.02. Zürich
06.02. Basel
07.02. Paris


Hannah Epperson

Hannah Epperson, Paris, 17.09.14
 

28.01. Köln die Wohngemeinschaft
29.01. Stuttgart Laboratorium
30.01. München Hauskonzerte
31.01. Regensburg Jazzcafé
01.02. Augsburg Bedroomdisco
02.02. Dresden Societätstheater
04.02. Bern Kairo
06.02. Baden One of a Million Festival
 



Johanna Borchert
Johanna Borchert, Karlsruhe, 21.01.16


29.01. Gütersloh / Jazz in Gütersloh (Solo)
26.02. Einbeck / Kultur im Esel (Solo + Visuals)


Locas in Love
Locas in Love, Köln, 06.12.15


29.01. Stuttgart - Merlin
30.01. Saarbrücken - Summa Cum Laude


The Good Life mit Big Harp
01.02. Hamburg - Nach Tasyl
02.02. Duisburg - Grammatikoff
03.02. Köln - Geneva Club
04.02. Berlin - PRIVATCLUB Berlin
05.02. Dresden - Beatpol
06.02. Zürich - El Lokal
07.02. Winterthur - Kraftfeld
09.02. Frankfurt - Brotfabrik Frankfurt
10.02. Genf - Festival Antigel
11.02. München - Unter Deck
12.02. Ebensee - KINO EBENSEE
13.02. Leipzig - die naTo
14.02. Karlsruhe - jubez


Pollyanna
Pollyanna, Karlsruhe, 28.06.15


03.02. Münster  @ Die 2te Loge, 19:00
04.02. Berlin  @ Artliners, 20:00
05.02. Bremen  @ Papp / Karton, 20:00
06.02. Wuppertal  @ Cafe Stilbruch, 16:00
07.02. Brüssel @ Living room show
 



Fallinn Wolff
Fallinn Wolff, Köln, 24.09.15


04.02. Tonfink - Kulturcafé & Bar, Lübeck
05.02. Cafe Prinz Willy, Kiel
06.02. Wohnzimmerkonzert, Flensburg
25.02. Lönneberga, Mainz

Bernhard Eder
 
Bernhard Eder, Karlsruhe, 16.04.13

04.02. UnhaltBAR  München
05.02. Kulturjurte München
11.02. Arena Wien
12.02. Protestsongcontest / Rabenhof Wien


The Weather Machine
05.02. Roter gugl  Hartberg
06.02. Objekt 5  Halle
07.02. Hafen 2  Offenbach
08.02. Roxy  Prag
09.02. Smaragd  Linz
11.02. Neubad  Luzern
12.02. Musigbistrot  Bern
13.02. Jam  Gstaad
14.02. Gleis Süd  Horb am Neckar
15.02. Live club  Bamberg
16.02. Schon schön  Mainz
17.02. Galao  Stuttgart
18.02. Sage club  Berlin
19.02. Kasseturm  Weimar
20.02. Panoptikum  Essen
22.02. Rhiz  Wien
24.02. Kafi für dich  Zürich
26.02. Club glam  Feldbach
27.02. Wakuum  Graz 



Svavar Knútur
 
Svavar Knutur, Leipzig, 09.10.13 

10.02.  Zürich - Kafi Für Dich
11.02.  Thun - Café Bar Mokka
12.02.  Berlin - Grüner salon
13.02.  Leipzig - Horns Erben
14.02.  Augsburg - TBA
15.02.  Nürnberg - Club Stereo
16.02.  München - Trachtenvogel
17.02.  Göttingen - Apex
18.02.  Dresden - Blue Note
19.02.  Dresden - Blue Note
20.02.  Mainz - Schon Schön
21.02.  Kassel - Kreuzkirche
22.02.  Hannover - TAK theater
23.02.  Brauschweig - Kaufbar
24.02.  Ludwigsburg - Krone - Alt Hoheneck
25.02.  Köln - Weltempfänger
26.02.  Münster - Schnabulenz
27.02.  Hof - Biersalon Trompeter
28.02.  Hamburg - Haseschaukel


Jeremy Loops
10.02. Zürich / Dynamo Werk 21
12.02. München / Strom
13.02. Stuttgart / dasCann
15.02. Frankfurt / Zoom
17.02. Berlin / Lido
19.02. Hamburg / Knust
20.02. Köln / Club Bahnhof Ehrenfeld


Shearwater
10.02. Berlin - Franz Club
11.02. Kopenhagen - Loppen
12.02. Hamburg - Molotow
13.02. Amsterdam - Paradiso Noord
14.02. Brüssel - Botanique
26.02. Paris - Point Ephémère
27.02. Zürich - Bogen F
28.02. Fribourg - Nouveau Monde


Miss Kenichi
 
Miss Kenichi, Berlin, 23.03.12

11.02. Hamburg, Haekken
12.02. Rostock, Peter-Weiß-Haus
18.02. München, Glockenbachwerkstatt
19.02. Zürich, Kafi für dich
20.02. Basel, Sääli
21.02. Luzern, Neubad
22.02. Winterthur, Portier
23.02. Darmstadt, Schlosskeller
24.02. Osnabrück, Zauber von Os
25.02. Köln, Wohngemeinschaft
26.02. Aachen, Raststätte


Me and my drummer
 
Me And My Drummer, Karlsruhe, 31.01.13

12.02. Berlin - Columbia Theater
13.02. Hamburg - Kampnagel
14.02. Bremen - Tower
15.02. Köln - Luxor
16.02. Essen - Weststadthalle
18.02. Stuttgart - Wagenhallen
19.02. München - Ampere
20.02. Wien - B 72
22.02. Praha - Lucerna Music Bar
23.02. Dresden - Beatpol
24.02. Jena - Kassablanca
09.03. Oldenburg - Kulturetage
10.03. Münster - Skaters Palace Café
11.03. Mainz - Schon Schön
12.03. Freiburg - Schmitz Katze
13.03. Zürich - Eldorado
15.03. Dortmund - FZW
16.03. Marburg - KFZ
17.03. Erlangen - E-Werk
 


Coucou
Trio Coucou, Dresden, 08.05.15


12.02. Tübingen– Café Haag
13.02. Nürtingen– Provisorium
14.02. Ulm– Sauschdall
17.02. Zwickau– Lutherkeller
18.02. Erfurt– Klanggerüst
19.02. Dresden– Jazzclub Tonne
20.02. Leipzig– Horns Erben
21.02. Berlin– Prachtwerk
25.02. Halle – Café Ludwig
26.02. Weimar – Mon Ami
28.04. Lichtenwalde – Galerie Angew. Kunst Schneeberg
29.04. Chemnitz – Wohnzimmerkonzert


Siv Jakobsen & Jess Morgan
16.02. Hamburg – Hasenschaukel
17.02. Köln – Wohngemeinschaft
18.02. Hannover – Feinkost Lampe
19.02. Leipzig – Horns Erben - Kultur&Speisen
21.02. Berlin – Live in the Living


A Tale Of Golden Keys
18.02. Würzburg, Kellerperle
20.02. Leipzig, Nato
22.02. Hannover, Kulturpalast Linden
23.02. Oberhausen, Druckluft
24.02. Ulm, Roxy
25.02. Duisburg, Krümelküche
26.02. Bielefeld, Bunker Ulmenwall
27.02. Stuttgart, Merlin
29.02. München, Kranhalle



Dark Rooms
 
Dark Rooms, Karlsruhe, 05.08.13

19.02. Uebel & Gefährlich Hamburg,
20.02. Gebäude 9 Köln,
21.02. Gretchen Berlin,
22.02. Kranhalle München,
24.02. Autre Canal Club Nancy
29.02. Cabaret Sauvage Paris
01.03. La Lune des Pirates Amiens


Nive Nielsen
 
Nive Nielsen And The Deer Children, Köln, 07.04.13

21.02. Münster - Pension Schmidt
22.02. Hamburg - Kleiner Donner
23.02. Erlangen - Kulturzentrum E-Werk
24.02. Halle - Objekt 5
25.02. Frankfurt - Das Bett
26.02. Haldern - Haldern Pop Bar
27.02. Minden - Kulturzentrum BÜZ
28.02. Dresden - Dreikönigskirche
01.03. Wien - fluc + fluc wanne
02.03. Konstanz - Kula Konstanz
03.03. Winterthur - Kraftfeld
04.03. Bern - Café Kairo


Enno Bunger
 
Enno Bunger, Montabaur, 20.10.14

24.02.  Oldenburg - Kulturetage
25.02.  Münster - Skaters Palace Cafe
26.02.  Essen - Zeche Carl
27.02.  Heidelberg - Halle 02
29.02.  Konstanz - Kulturladen
01.03.  Ulm - Roxy
02.03.  Aarau - Kiff
03.03.  Augsburg - Kantine
04.03.  Wien - B72
05.03.  Vöcklabruck - OKH
07.03.  Jena - Kassablanca
08.03.  Erlangen - E-Werk
09.03.  Mainz - Schon Schön
10.03.  Braunschweig - Eulenglück


Roxanne de Bastion
25.02. Weilburg - Cafe Ententeich
26.02. Guntersblum - Kulturverein Guntersblum
27.02. Frankfurt - Wohnzimmerkonzert
01.03. Grevenbroich - Barrensteiner Whiskeybar
02.03. Duisburg - Das Cafe
04.03. Jena - Brandmarken
05.03. Dresden - Karambolage





 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates