Donnerstag, 24. Mai 2012

The Miserable Rich, Mannheim, 19.05.12


Konzert: The Miserable Rich
Ort: Maifeld Derby, Mannheim
Datum: 19.05.2012


von Ursula von neulich als ich dachte

Die sechs Musiker füllten die winzige Bühne im Parcours d'Amour mit ihren nicht gerade kleinen Instrumenten (ein Kontrabass und ein Cello waren dabei) mühelos aus. Der eher traurige Kammerpop der Band hatte uns auf eine eher schüchterne Band schließen lassen, aber weit gefehlt. Ein sehr extrovertiert wirkender James de Malplaquet dankte uns zunächst für das britische Wetter und erklärte durchaus gut gelaunt, dass er an der deutschen Sprache vor allem die vielen Worte für "Pain" bewundere, er nannte als Beispiele Herzschmerz und den ihn besonders begeisternden Weltschmerz (er sagte eher "Merz", spricht aber offensichtlich ziemlich gut Deutsch). Ob das Herz auf seinem Hemd nun vom Herzmerz oder aber der herz-lichen Atmosphäre im Parcours herrührte, werden wir wohl nie erfahren.
Es begann ein atmosphärisch sowohl zur kleinen Bühne als auch zur regnerischen Dunkelheit um uns herum passendes Set, zu dem die Band den Großteil einer Flasche Rotwein leerte und es irgendwie schaffte, gut gelaunt Melancholie zu verbreiten. Wirklich, wirklich schön und in dieser Form sicher nicht wiederholbar.

Das Unwetter hatte allerdings im straffen Maifeld-Zeitplan zu Verzögerungen geführt, so dass die Band wohl wegen der Lärmempfindlichkeit von Anwohnern bereits früher wieder aufhören sollte als geplant. Sowohl Band als auch Publikum fanden diesen Plan eher doof, und so wurde nach Alternativen gesucht.
James Vorschlag, man könne ja auf die Straße umziehen und der Kontrabassist (Rhys Lovell), dem diesen Vorschlag angesichts der Sperrigkeit seines Instruments weniger gefiel, könne ja zurück bleiben, wurde von diesem mit einem Stinkefinger und einem Lächeln entgegnet. Also zog man nach einem weiteren Song nur ein bisschen um, ließ die Mikrophone auf der Bühne zurück und spielte aufs Publikum verteilt noch drei weitere Titel auf der Tribüne.

Das Publikum wurde an einer Stelle gefragt, ob man lieber ein eigenes oder ein gecovertes Lied hören wolle, dass der Applaus für eine Eigenkomposition lauter ausfiel, führte möglicherweise dazu, dass "Over and Over" von Hot Chip, das auf der sichtbaren Setliste gestanden hatte, nicht gespielt wurde.

Setlist The Miserable Rich, Maifeld Derby, Mannheim:

01: Imperial Lines
02: Laid Up In Lavender
03: On A Certain Night
04: Let Us Fade
05: The Time That’s Mine
06: Ringing The Changes

07: Pisshead
08: Boat Song
09: Under Glass

Links:

- aus unserem Archiv
- The Miserable Rich, Paris, 01.06.09

3 Kommentare :

gudrun.thaeter hat gesagt…

Danke für den Bericht. Ich hoffe sie morgen in Beverungen zu sehen und war neugierig auf Statements zum live-Verhalten der Jungs!

Esther hat gesagt…

Zusatz zur Setlist: Das erste Lied, das sie im Publikum gespielt haben war "Pisshead".

Christoph hat gesagt…

Vielen Dank, Esther!

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates