Freitag, 3. August 2007

Polarkreis 18, Haldern, 03.08.07


Konzert: Polarkreis 18

Ort: Haldern-Pop Festival (Rees-Haldern)
Datum: 03.08.2007
Zuschauer: gut gefüllt vor der Bühne


Als ich Polarkreis 18 zuletzt im Underground in Köln gesehen habe, hatte ich befürchtet, die Band aus Dresden könne zu früh, nämlich bei Tageslicht, spielen. Ich war sehr unsicher, ob die experimentelle Musik der Band auch im Hellen so faszinierend wirke wie in Clubs. Vor ein paar Tagen, als der Zeitplan veröffentlicht wurde, sah ich meine Befürchtungen eintreffen: Polarkreis waren um 18.15 Uhr angesetzt. Es ging dann zwar eine Ecke später los, weil es die ersten beiden (!) Bands schon geschafft hatten, den Zeitplan zu sprengen, die Band spielte aber trotzdem noch bei strahlendem Sonnenschein.

Sonne hin oder her: Großartige Lieder wie "Dreamdancer" funktionieren auch bei Sommersonne, der Auftritt war begeisternd. So lange er dauerte... Denn nach dem dritten (!) Lied tauchte ein Offizieller auf, der Sänger Felix zu verstehen gab, daß nur noch ein Lied möglich sei. Man einigte sich wohl auf 10 Minuten, sodaß mit "Crystal lake" und "Look" noch zwei Stücke gespielt wurden, und die Band dann nach fünf Liedern und vielleicht 30 Minuten von der Bühne mußte.

Nicht nur ich habe dieses Abwürgen nicht verstanden, denn der Auftritt der Sachsen kam beim Publikum extrem gut an. Sehr schade, daß den Zuhörern die Chance genommen wurde, diese wirklich einzigartige deutsche Band besser kennenzulernen. Glücklicherweise kommen Polarkreis 18 im Herbst noch einmal nach Köln. Und dann sicher länger.

Setlist Polarkreis 18 Haldern Festival:

01: Somedays sundays
02: Dreamdancer
03: Comes around
04: Crystal lake
05: Look

Links:

- mehr Fotos vom Haldern-Festival
- Polarkreis 18 in Köln (intro intim)
- Polarkreis 18 im Underground in Köln






0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates