Dienstag, 18. Dezember 2012

Stars, Köln, 17.12.12


Konzert: Stars
Ort: Luxor, Köln
Datum: 17.12.2012
Zuschauer: sicher 300
Dauer: 100 min



Irgendetwas war anders als vor ein paar Tagen in Frankfurt. Vergangenen Mittwoch hatte ich die Stars dort gesehen und ein hervorragendes Konzert erlebt. Gestern im deutlich besser gefüllten Luxor lief der Auftritt zum großen Teil vollkommen an mir vorbei, langweilte mich und hätte - das ist für mich ungewöhnlich - wenn ich alleine da gewesen wäre, sogar fast dazu geführt, früher zu gehen. Das wäre allerdings eine schlechte Idee gewesen, weil die letzten Zugaben Reunion und das wundervolle What the snowman learned about love (in einer sehr schönen abgespeckten Version!), das ich wohl noch nie live gesehen habe, wieder viel rausgerissen haben - aber bei weitem nicht alles.

Ich weiß nicht, woran es lag, an Abnutzungen gegen Ende des Jahres vielleicht, Sportler nennen das Überspieltheit (unwahrscheinlich, da ich vergangene Woche nur zwei Konzerte weniger überspielt war) oder ganz banal an schlechterer Form der Band. Konzerte der Stars sind Gradwanderungen, die Duette, der hohe Frauengesang, die Abhängigkeit von gutem Sound, bergen großes Floprisiko. Ich habe in der Vergangenheit schon ein sehr schreckliches Konzert der Kanadier erlebt - dieses hier war nicht schrecklich, sondern belanglos. Und dann stören die Dinge, die an einem guten Abend unter den Tisch fallen, plötzlich sehr. Die schiefen Töne vor allem, die schlechteren Lieder von der aktuellen Platte. Bei ein paar Liedern lag Amy Millan auch in Frankfurt ein paarmal neben den Tönen, da machte es aber nichts, weil ich schnell begeistert war. Im Luxor stellte sich das nicht - höchstens aber kurz am Ende ein.

Und trotzdem liebe ich diese Band und wäre elendig traurig, wenn es sie irgendwann nicht mehr gäbe. Oder gibt.

Meine neu aufgeflammte Liebe hat nicht zuletzt mit einem Interview zu tun, das ich nachmittags mit Amy und Bassist Evan Cranley führen konnte. Die beiden erzählten, wie ihre gemeinsame Tochter (und Torquil Campbells kleine Tochter) das Touren verändert hätten, von ihrer gemeinsamen Arena-Tour mit Metric im Herbst, gaben mir Konzerttipps für die USA ("deinen nächsten Urlaub planst du so, daß du ins Fillmore in San Francisco gehen kannst!"), sprachen über ihre Liebe zu Europa und Glühwein. Am meisten Eindruck hatte bei einem Gang über einen der zahllosen Weihnachtsmärkte aber "a Weckmann" gemacht. Ein Mann zum Essen, das sei toll!

Eine kleine Besonderheit des Frankfurter Konzerts waren kleine Intro-Liedchen, die Amy und Torquil vor einigen eigenen Liedern angestimmt hatten. Vor Through the mines sang sie Dark as a dungeon, über das Arbeiten in Minen. Ich war mir nicht sicher, ob das geplant oder improvisiert war. Amy sagte, dass dies eine spontane Idee gewesen sei. Auch in Köln sangen die beiden immer mal wieder kurze, fremde Stücke als Einleitung, mir gefiel das wieder sehr gut. Ach, es hätte wirklich ein wundervoller Abend sein können, wenn sie oder ich in besserer Form gewesen wären.

Ich belasse es besser dabei. Ich hoffe sehr, daß es nicht die letzte Chance war, die Stars wiederzusehen, denn das will ich unbedingt. Damit sich so Momente wie bei Elevator love song, Soft revolution, Dead hearts, Reunion und What the snowman learned... wieder über Konzertlänge einstellen - große Popsongs zauberhaft vorgetragen! Gestern waren das leider die Ausnahmen.

Setlist Stars, Luxor, Köln:

01: The theory of relativity
02: Fixed
03: A song is a weapon
04: Ageless beauty
05: The north
06: We don't want your body
07: Midnight coward
08: Through the mines (mit Intro Dark as a dungeon - Harry Belafonte Cover)
09: Your ex-lover is dead (mit Intro Unhappy Birthday - The Smiths Cover)
10: Backlines
11: Die together
12: Soft revolution
13: Changes
14: Dead hearts
15: Elevator love song
16: Progress
17: Hold on when you get love and let go when you give it
18: Take me to the riot
19: Walls

20: The 400 (Z)

21: Reunion (Z)
22: What the snowman learned about love (Z)

Links: 

- aus unserem Archiv:
- Stars, Frankfurt, 12.12.12
- Stars, Indianapolis, 04.10.12
- Stars, New York, 24.09.10
- Stars, Köln (Luxor), 09.09.10 
- Stars, Köln (Gloria), 11.02.08 
- Stars, Köln (Gebäude 9), 27.09.07 
- Stars, Berlin (PopKomm), 20.09.07

Tourdaten Stars:

18.12. München, Hansa 39 
20.12. Wien, Flex 


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates