Donnerstag, 5. Juni 2014

The Wedding Present, Barcelona, 30.05.14


Konzert: The Wedding Present
Ort: Primavera Sound Festival, Barcelona
Datum: 30.05.2014
Dauer: gut 40 min
Zuschauer: 460 (ausgebucht)



Der große Moment des letztjährigen Primavera-Wochenendes gehörte The Wedding Present. Die Band von David Gedge war nicht Teil des Festival-Lineups, tauchte aber unangekündigt vor Blur auf dem Dach eines Containers neben der Hauptbühne auf und spielte drei Lieder. Es war großartig!

Dieses Jahr war der Auftritt der Briten eine Spur weniger geheim. The Wedding Present waren am zweiten Tag auf der neuen "Heineken Hidden Stage" angesetzt, einem Bereich im Innenleben des riesigen Beton-Treppen- bzw. Brückenelements das den Eingangsbereich und die beiden Bühnen direkt am Meer miteinander verbindet. Für die Geheimbühne (auf die überall auf dem Gelände Wegweiser hinwiesen) musste man Reservierungen vornehmen. Der Raum, der sicherlich 600 Zuschauer fassen würde, war auf 460 begrenzt worden. Täglich um 17 Uhr gab es einen halben Tagesmarsch entfernt Tickets. Als ich auf meines wartete, schien die Sonne, als ich zum Konzert ein paar Stunden später aufbrach, kam ein mittelgroßes Unwetter runter. Gemeinsam mit 459 anderen nach nassem Hund riechenden und tropfenden Menschen wurde ich um kurz nach sieben durch mehrere grün beleuchtete Gänge, an paarweise aufgestellten Bier-Hostessen vorbei in den Konzertraum geführt. Der Weg dahin wirkte nach einer ekligen Werbeveranstaltung, drinnen war es weitaus dezenter und angenehm.


Die Gitter zur Bühne wurden kurzfristig zu einer langen Wäscheleine umfunktioniert. Durch eine gute Lüftung stank es auch nicht mehr nach zu viel Mensch.


Kurz nach der verabredeten Zeit trat die Band in Düsseldorf-Besetzung auf. Im zakk hatte ich TWP zuletzt gesehen, als eine der Alben-Shows auf dem Programm stand. Die Engländer spielen Jahr für Jahr alte Platten in kompletter Länge (und Reihenfolge). Ab Herbst wird Watusi präsentiert, zuletzt waren es die Alben Hit Parade 1 und 2 ("die Singlecollection", wäre richtiger). 

Das Barcelona Geheimkonzert wich von diesem Konzept* ab und war eine Art Best of, wobei das streng genommen Quatsch ist, da David Gedge nur gute Lieder geschrieben hat, also jedes Konzert ein Best of ist.

Das Konzert war kurz - durch den verpäteten Beginn blieb nur eine knappe Dreiviertelstunde - aber knackig, enthielt viele Lieblinge wie Flying saucer, Brassneck, My favourite dress - aber für die Lieblinge gilt das gleiche wie für die Hits - es gibt zu viele.

David Gedge entschuldigte sich für den Regen: "wir haben englisches Wetter mitgebracht." - "Scottish weather" antwortete wer. "Yorkshire weather" ein anderer. Natürlich war der Raum fest in britischer Hand. The Wedding Present sind in ihrer Heimat eben Legenden.


Auch das war wieder ein toller Auftritt der Band, die es seit 1985 gibt und die ein Jahr später mit einem Song auf dem wichtigsten Sampler der Musikgeschichte vertreten war.

Und im Herbst geht's weiter... mit Watusi.

Setlist The Wedding Present, Primavera Sound Festival, Barcelona:

01: You should always keep in touch with your friends
02: Suck
03: Blue eyes
04: Two bridges
05: Go, man, go
06: Brassneck
07: Bewitched
08: Flying saucer
09: Corduroy
10: My favourite dress

Links:

- aus unserem Archiv:
- The Wedding Present, Düsseldorf, 26.09.13
- The Wedding Present, Paris, 24.10.12
- The Wedding Present, Wien, 04.10.12
- The Wedding Present, Köln, 23.09.12
- The Wedding Present, Barcelona, 30.05.12
- The Wedding Present, Köln, 15.10.10
- The Wedding Present, Köln, 15.11.07
- The Wedding Present, Paris, 02.11.07 


* ich kann nicht mehr "Konzept" schreiben, ohne erst "Konzert" zu schreiben und dann die Rückwärts-Taste zu benutzen




0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates