Sonntag, 22. Juni 2014

Amatorski, Hilvarenbeek, 21.06.14


Konzert: Amatorski
Ort: Best Kept Secret Festival, Hilvarenbeek
Datum: 21.06.2014 (12.15 h)
Dauer: 37 min
Zuschauer: vielleicht 500




Belgien galt und gilt (die Mannschaft spielt gerade) so vielen Experten bei der WM als Geheimfavorit, daß die Wettmacher-Quoten auf eine Turniersieg der Mannschaft vermutlich winzig sind. Wenn ich davon schwärme, daß eine der besten Bands, die ich kenne, aus Belgien kommt, ernte ich regelmäßig ungläubige Blicke. Fußball traut man unseren Nachbarn zu, Indie-Musik nicht unbedingt. 


Daß Amatorski während der WM bei einem Festival mit dem Namen "Best Kept Secret" auftraten, passte da wunderbar ins Bild.


Ich habe die Gruppe aus Gent bisher leider erst zweimal gesehen, beide Konzerte waren wundervoll. Weil die Band aus Gent für mich so schwer erreichbar ist, war es keine Frage, daß mein Festival-Tag extrem früh anfangen würde. Amatorski waren um 12.15 Uhr auf der Zeltbühne angesetzt. Die Festivalorganisatoren machen dies offenbar bewußt, lassen also dafür zu bekannte Bands gleich am Tagesanfang spielen, um die Leute vom Campingplatz aufs Gelände zu bekommen, wusste ein Freund.


Als Amatorski auf die Bühne kamen, war das Zelt noch ziemlich leer, es füllte sich aber flott, sodaß es von oben vermutlich nicht allzu peinlich aussah. Die Band trat nur zu dritt auf, mit Sängerin Inne Eysermans, Gitarrist Sebastiaan Van Den Branden und Schlagzeuger Christophe Claeys. Bassist Hilke Ros fehlte. Ich weiß nicht, ob Amatorski nur noch ein Trio sind oder ob Hilke nur heute abwesend war.


Die Band mit dem polnischen Namen hat im April ihre zweite Platte From clay to figures veröffentlicht. Das Album besteht wie der herausragende Vorgänger tbc aus einer Mischung aus wundervollen Popsongs, verhutschelten Klavier-Stücken und kleinen Instrumental-Liedern. Es gehört nicht viel Expertentum dazu, den Belgiern enormes Talent zu attestieren, ins solch jungem Alter schon zwei solch fantastische Platten geschrieben zu haben (und EPs, einen Soundtrack).

Eines der ruhigen Klavier-Lieder stand ganz am Anfang, U-Turn von From clay to figures. Wie viele der Amatorski-Lieder war vor allem das Schlagzeug dabei sehr dezent und zurückgenommen, im Vordergrund standen Innes Stimme und ihr Klavierspiel.

Wild birds dagegen ist eines der Lieder mit Junge/Mädchen-Gesang, ein wundervolles Duett, ein großer Popsong, der im Radio liefe, wenn das Radio Wert auf gute Musik legte. Danach kam etwas Besonderes: auf der ersten Platte gibt es das Stück Cheapest soundtrack, das einen Hidden track enthält (der offenbar Anthem heißt). Auf tbc ist Anthem herrlich verhutschelt, mit hingehauchtem Gesang erinnert es an Julee Cruises Falling. Die Liveversion war deutlich überarbeitet und hörte sich fast wie ein neuer Titel an.

Warszawa (auch vom neuen Album) spielen Amatorski schon lange. Auch der Song wird einmal auf einem Best-of erscheinen, es ist einer der Hits der Band. Danach - und auch das ist typisch - baute Inne ein kurzes Instrumental-Lied (Boy/girl) ins Festival-Set ein. Nach Fragment kamen die ersten (und neben dem überarbeiteten Anthem einzigen) Lieder von meinem heißgeliebten tbc, zunächst Never told, das ebenfalls ganz anders als auf Platte klang (der Anfang ist neu!) und das wundervolle Peaceful mit einem irre schönen langen Instrumental-Ende. Beide Stücke sind echte Perlen!

Den Abschluß bildete Hudson, das vielleicht popigste Lied der neuen Platte und ein wunderschöner Abschluß der kurzen Matinée.


Ja, dafür lohnte es sich definitiv, früh anzureisen! Amatorski sind ohne Zweifel eine der spannendsten Bands unserer Zeit, auch wenn die Musik nicht spannend im Sinne von laut daherkommen ist. Der Reiz der Amatorski-Lieder liegt vielmehr in ihren wundervollen Melodien und Instrumentierungen. Amatorski wird vermutlich daher in Deutschland ein (echter) Geheimtipp bleiben. Aber die Band macht so viel mehr Spaß als ihre Fußball-Kollegen! Und Musik ist ja allemal wichtiger als Fußball! (huch 1:0 Belgien in diesem Moment).

Setlist Amatorski, Best Kept Secret Festival, Hilvarenbeek:

01: U-turn
02: Wild birds
03: Anthem (Cheapest soundtrack)
04: Warszawa 
05: Boy/girl
06: Fragment
07: Never told
08: Peaceful
09: Hudson

Links:

- aus unserem Archiv:
-
Amatorski, Stuttgart, 04.10.13
- Amatorski, Wien, 03.10.13
- Amatorski, Frankfurt, 30.09.13
- Amatorski, Wiesbaden, 07.02.13
- Amatorski, Wiesbaden, 07.02.13


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates