Freitag, 3. Mai 2013

Evening Hymns, Karlsruhe, 02.05.13


Konzert:  Evening Hymns
Ort: Cafe Nun in Karlsruhe
Datum: 02. Mai 2013
Zuschauer: etwa 60
Dauer: 90 min



Es gibt ja diese wunderbar geistlosen Sprüche, die sich halten, obwohl sie  nicht mal lustig sind - wie: In Kanada ist kana da

Da muss gerade viel wahres dran sein: Nachdem ich vor weniger als einer Woche Plumes in Mainz traf, Wax Mannequin die Lande bereist und die wunderbar melancholischen Evening Hymns im Café Nun aufspielen. 


Sie sind schon seit 28. März in Frankreich und Deutschland unterwegs mit ordentlich Kilometern auf dem Tacho: Biarritz, Dunkerque, Pontoise, Köln, Hannover, Oberhausen, Wiesbaden, München, Paris, Lille, Dijon, Ploemeur, Orvault, Bordeaux, Clermont Ferrand, Hyères, Genoa, Liege, Bremen, Greifswald, Münster, Bernburg, Hamburg und Ghent lagen auf dem Weg nach Karlsruhe. Gespielt wurden Festivals, Wohnzimmer und verschieden große Bühnen (weitere Termine siehe unten!).


Das Nuncafe war auf diesen Donnerstag zwischen Feiertag und Wochenende sehr schön gefüllt, wenn auch ausnahmsweise mal nicht Sardinen-dicht. Es erwarteten uns knapp 90 min sehr emotionale Musik, in der u.a. der Tod von Jonas Bonettas Vater verarbeitet wird. Dazwischen gab es Touranekdoten wie die mit der Geburtstagsfeier in Bad Wildbad. Unterstützt wurde er in gewohnter Weise von Sylvie Smith am Bass. Wenn sich die zwei Stimmen mischen, finde ich das zum Augen schließen und davonträumen. Außerdem gab es ein neues Gesicht am Schlagzeug. Der dritte Mann musste am variabelsten agieren, weil er auch ein Keyboard mitbediente und ab zu zu die zweite E-Gitarre. Außerdem steuerte er backvocals bei.


Wenn in Kanada eine Ansichtskarte aus Deutschland ankommt aus Bad Wildbad, dann ist das für die Empfänger sicher sehr lustig. Wenn sie wüßten, was für ein verschlafenes Kurstädtchen sich hinter Böses Wildbös verbirgt, hätten sie noch mehr zu lachen. So wissen das nur die Absender Evening Hymns, wenn sie aus dem Schwarzwald solche Karten nach Kanada (an wen eigentlich?) heimschicken. 


Ich fand das Zusammentreffen von Umständen wieder einmal bemerkenswert. Das Set umfasste besonders viele Songs vom aktuellen Album und so bezogen sich viele Zwischenansagen darauf, was in diesem Lied vom Vater aufgehoben wurde. Gerade beschäftigt mich auch eine kürzlich verstorbene Person, die eine ambivalente väterliche Person aus meiner Kindheit ist. Da melden sich manche fast vergessenen Gefühle und Erinnerungen. Diese ließen sich sehr gut mit hineinnehmen in diese Musik und so Trost und innerlichem Aufheben näher bringen.


Wie immer gab es im Nuncafe eine spezielle Dekoration für die Band. Recht sparsam aber sehr effektvoll.
 

Nach der Zugabe sammelte sich eine große Menschengruppe vor der Bühne am Merch-Tisch. Es wurden viele CDs mit nach Hause genommen und Hallo gesagt. Auf meine Bitte hin bekam ich auch die Setliste noch extra für den Bericht notiert. 

Eigentlich hatte ich der Band ja ein Lagerfeuer in unserem Garten versprochen, aber sie waren dann doch nicht so recht in der Stimmung, den Standort so nah am Nachtlager noch zu verlassen. 



Setlist:

Arrows
Family Tree
Evil Forces
Mountain Song
You and Jake
Asleep in the Dens
Portal
Cabin in the burn
Spectral Dusk

I must be in a good place (Bobby Charles cover)






Weitere Tourdaten im deutschsprachigen Raum im Mai:

03.05. Basel – 1. Stock
08.05. Nürnberg – Club Stereo (+ New Found Land)
14.05. Dresden – Societätstheater
15.05. Berlin – Privatclub
16.05. Esslingen – Dieselstrasse
18.05. Beverungen – Orange Blossom Special



Mehr und sehr schöne Bilder auf Flickr

Aus unserem Archiv:
Evening Hymns, Paris, 10.09.2012 
Evening Hymns, Paris, 26.05.2011
Evening Hymns, Freiburg, 14.11.2011  

Evening Hymns, München, 15.05.2011 (vom klienicum) 

Evening Hymns aktuelles Album auf bandcamp zum reinhören








0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates