Montag, 17. August 2009

The Soundtrack Of Our Lives, Haldern Pop Festival, 15.08.09


Konzert: The Soundtrack Of Our Lives

Ort: Hauptbühne des Haldern-Pop Festivals
Datum: 15.08.2009
Konzertdauer: ca. 75 Minuten
Zuschauer: tausende


Saufen, eine dicke Wampe vor sich hertragen und trotzdem die hübschesten schwedischen Models vögeln, so cool wie Ebbot Lundberg würde ich auch gerne sein! Der bärtige Kuttenträger an der Spitze der psychedelischen schwedischen Rockband The Soundtrack Of Our Lives ist aber auch wirklich ein imposanter Typ! In bester Gurumanier dirigierte er ein begeistertes Halderner Publikum und machte mit ihm, was er wollte. Seine Bandmitglieder hüpften derweil an den Seiten wie Springmäuse und hatten ein paar urkomische Rockstarposen drauf. Neben dem Material von dem neuen Output Communion überzeugten vor allem alte Kracher wie Big Time oder Sister Surround und machten mir noch einmal deutlich, wie schmerzlich ich die Band in den letzten Jahren live vermisst habe. Zuletzt hatte ich TSOOL 2005 in der Pariser Maroquinerie gesehen und war völlig benebelt von dem bärenstarken Auftritt. Ebott hatte damals in gut einer Stunde 8 Flaschen Bier auf Ex getrunken und war am Ende mit zwei wunderschönen Blondinen abgezogen. Daher erklärt sich auch mein eingangs geäußerter Satz...

Setlist The Soundtrack Of Our Lives, Haldern Pop Festival 2009:

01: Babel On
02: Universal Repeater
03: Instant Repeater 99
04: Thrill Me
05: Big Time
06: Fly
07: Second Life Replay
08: Believe I've Found
09: Dow Jones Syndrome
10: Flip Side
11: Sister Surround
12: Jehova Sunrise




0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates