Mittwoch, 15. August 2007

Festivalcheck: Rock en Seine Paris

Festival: Rock en Seine
Ort: Domaine nationale de St-Cloud
Das ist wo: vor den Toren von Paris
Datum: 24. - 26.08.

Über das Festival: Top besetztes Dreitagesfestival vor den Toren von Paris (von der Metrostation zu Fuß erreichbar)

Zuschauermenge: 15.000 bis 20.000 (geschätzt)

Bands 2006: Morrissey, The Rakes, Editors, Dirty Pretty Things, Nada Surf, Calexico, Kasabian, Skin, Beck, Radiohead, The Raconteurs, TV on the radio, Clap your hands say yeah

Bands 2007: Arcade Fire, Björk, The Shins, Dinosaur jr., The Hives, The Jesus and Mary Chain, Jarvis Cocker, Kings of Leon, CSS, Les Rita Mitsouko, Mogwai u.v.a.

Pluspunkte: gut erreichbar, sehr schönes Gelände, angenehmes Publikum, gute Verpflegungsstände, viel Platz

Minuspunkte: schrecklich lange Warteschlangen zu Festivalbeginn, die Gefahr die ersten Bands (!) zu verpassen, ist sehr groß

Besonderheiten: ein frisch gebrühter Pfefferminztee

Preis: 98,- (nur Dreitagestickets)

Bewertung (1-10 Punkte, 10 ist Höchstnote):
Bands: 8,5
Verpassgefahr:* 8,5
Anreise: 9
Parken: 0
Festivalgelände: 9
Essen & Trinken: 9
Preise dafür: 5
Publikum: 8
Gedrängefaktor:* 9
Preis/Leistung: 7

Gesamtnote: 7,3

Fazit: Ein tolles Metropolenfestival in sehr angenehmer Umgebung und mit tollem Line-Up.



* Verpassgefahr: Finden viele Sachen parallel statt, so daß man Bands verpaßt? (1=dauernd, 10=gar nicht) Gedrängefaktor: Wie schlimm ist das Gedränge? (1=grausam, 10=jede Menge Platz)

0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates