Mittwoch, 22. August 2007

Ash, Hohenfelden, 19.08.07


Konzert: Ash

Ort: Hohenfelden (Highfield-Festival)
Datum: 19.08.2007
Zuschauer: volles Zelt


Ash traten nach Tegan & Sara im Coca Cola Zelt auf und das Trio gewann schnell die Sympathien des Publikums, als sie mit dem Opener "Burn Baby Burn" von ihrem bisher erfolgreichsten Album 1977 ihr Set begannen. Diesen Hit, aber bestimmt wohl auch "Oh Yeah" und "Girl From Mars", die ebenfalls gespielt wurden, kennt wohl fast jeder, der in den Neunzigern schon Indie-Rock gehört hat. Etwas schwieriger tun sich die Iren hingegen, das Publikum und Krtiker mit ihrem neuen Opus "Twilight Of The Innocents" zu gewinnen. Live zogen Stücke wie Polaris oder der Titeltrack zwar nicht schlecht, an die Begeisterungsstürme, die beispielsweise "Girl From Mars" auslösten, kamen sie aber nicht heran. Lag es vielleicht daran, daß sich besagtes Girl from Mars, die Ex-Gitarristin Charlotte Heatherly, von der Band verabschiedet hat, um auf Solo-Pfaden zu wandeln? Hmm, gute Frage, die ich nicht so ohne Weiteres beantworten kann...

Fest steht aber, daß in den 2000er Jahren etliche Bands in England aufgekommen sind, die Ash ein wenig abgedrängt haben, so z.B. Franz Ferdinand, Bloc Party oder auch die Arctic Monkeys. Wenn ich ganz ehrlich bin, muß ich zugeben, daß ich trotz der Sympathien, die ich für Ash hege, diese Entwicklung nachvollziehen kann und heute nicht so richtig begeistert war. Vielleicht hatte ich gerade ein kleines Konzentrationsloch, möglicherweise lag es aber ganz einfach daran, daß die Iren zu wenig eigenständig waren, um aus der Masse guter Bands herauszuragen...

Setlist Ash Highfield:

01: Burn Baby Burn
02: You Can't Have It All
03: Orpheus
04: Renegade Cavalcade
05: Polaris
06: Kung Fu
07: Blacklisted
08: Oh Yeah
09: Girl From Mars
10: Twilight Of The Innocents



0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates