Samstag, 11. September 2010

To Arms Etc., Paris, 10.09.09


Konzert: To Arms Etc.

Ort: Le Panic Room, Paris
Datum: 10.09.09
Zuschauer: 5
Konzertdauer: 30-40 Minuten


To Arms Etc, eine super Band aus England, die vor lediglich 5 Leuten gespielt hat. Wie unglaublich schade!

Aber wie konnte so etwas passieren? Nun, an der Qualität der Musik schon einmal auf gar keinen Fall, denn die ist wirklich sehr hoch. To Arms ETc sind genau wie Gemma Ray und ein paar andere ausgezeichnete Künstler beim Label Bronzerat Records unter Vertrag und haben mit Corner Games (2009) ein Debüt vorgelegt, daß das rennomierte Musikmagazin Uncut mit 4 Sterne ausgezeichnet hat. Die verschwindend geringe Zuschauerresonanz lag vielmehr an einer Verkettung von unglücklichen Zuständen. Die Truppe wurde schon um 20 Uhr auf die Bühne gejagt, die Promo war dürftig bis inexistent und der Panic Room selbst unter Konzertfreaks nicht sehr bekannt. Dabei spielen hier durchaus immer mal wieder richtig gute Bands. Wohl oder übel musste das Quintett also vor leeren Rängen ihr abwechslunsgreiches Set votragen, das aus psychedelischen und leicht Progrock angehauchten Popperlen bestand. Ein toller Musikstil, der mich angenehm an die enorm kreativen Field Music erinnerte, ansonsten aber erfreulich eigen war. Schon bitter, daß ein Trendsetter- Magazin wie der NME schwache Band wiedie White Lies oder Glasvegas über den grünen Klee lobt und Gruppen mit Ideen wie eben To Arms etc. links liegen lässt.

Die fünf junge Musiker trugen das Ganze aber mit Fassung, bedankten sich bei den fünf Zuschauern fürs Kommen und spielten voll konzentriert drauf los, als sei nichts gewesen. Hinterher sagten sie zwar auch, daß dieses Konzert schon "strange" gewesen sei, ließen sich aber nicht unterkriegen und konnten bald schon wider lächeln.

Fotos bald!




0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates