Montag, 24. März 2014

Ankündigung: John Mayall


Konzertankündigung: John Mayall
Ort: LKA Longhorn, Stuttgart (und weitere)
Datum: 16.04.2014 (und weitere)


Offizielles Pressefoto

Wenn ein Musiker in seinem 81. Lebensjahr noch auf Tour geht – und das ohne den umsatzfördernden Zusatz „farewell“ – dann ist das außergewöhnlich, sodass grundsätzlich eine Spur Ehrfurcht mitschwingt, sofern man nicht Mitleid mit dem Künstler haben muss.  Im Fall John Mayalls muss man das nicht, es gibt auch keinen Grund zur Fremdscham.  Der Brite gilt nämlich nicht nur zurecht gemeinsam mit Alexis Korner als Urvater des weißen Blues, er macht bis heute einen fitten Eindruck und ist des ausgiebigen Tourens nicht müde. 

Als Lehrmeister von Größen wie Eric Clapton, den Fleetwood-Mac-Gründern Peter Green, Mick Fleetwood und John McVie und dem späteren Rolling-Stones-Gitarristen Mick Taylor oder auch Jack Bruce nimmt Mayall in der Rockmusik der 60er eine Schlüsselrolle ein, denn alle genannten Musiker vereint die zeitweilige Mitgliedschaft in Mayalls inzwischen aufgelösten Bluesbreakers zu Beginn ihrer jeweiligen Karriere. Das 65er Album Mayalls und seiner Begleitband, „Blues Breakers with Eric Clapton“, stellte unbestritten eine Zäsur für den Blues in Europa dar. Der Einfluss des Bandleaders selbst, offenbart sich hier freilich besonders, die gern verwendete Floskel vom „Godfather of British Blues“, sie trifft zu. 

Mögen die standardisiert anmutenden Nummern gemäß bekannter Schemata heute ein wenig an Reiz verloren haben, angestaubt klingen, sinnbildlich für uncoole Altherrenmusik stehen, anachronistisch sein, erhebt sie doch ein Grundmaß an Verständnis für pophistorische Zusammenhänge über jeglichen Zweifel an ihrer Relevanz. 
 Bis in das letzte Jahrzehnt hinein veröffentlichte Mayall in loser Regelmäßigkeit Studioalben, die immer auch ein Sammelsurium großer Namen waren. Besonders „Along For The Ride“ von 2001 glänzt mit namhaften Features alter Weggefährten bis hin zu amerikanischen Rockgrößen und einem eindrucksvollen Duett mit dem unvergleichlichen Billy Preston. Preston und viele Zeitgenossen, überlebte die erstaunlich agile Legende, deren endlos scheinende Tour sie auch in diesem Frühling für eine Reihe Clubkonzerte nach Deutschland führen wird. Die Zuschauer erwartet eine ehrwürdige Blues-Messe im Geiste einer längst vergangenen Ära, deren Glanz noch einmal von ihrem Gründer beschworen wird. Während Clapton die großen Mehrzweckhallen der Welt locker ausverkauft, lebt sein alter Lehrer die unverfälschte Eleganz des Genres in Clubs, für die diese prädestiniert ist. 
Nach einer ganzen Reihe von Deutschland-Konzerten beschließt John Mayall mit seiner exzellenten Band seine „80th Anniversary Tour“ in hiesigen Gefilden am 16. April im LKA Longhorn in Stuttgart. Ich werde vor Ort sein und den Weg zurück zu einer wichtigen Wurzel späterer rockmusikalischer Glanztaten genießen. Karten dafür gibt es über www.musiccircus.de, in der Konzertkasse im Saturn und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. 


Weitere Tourdaten:

27.03.2014 Hamburg,  Fabrik 
28.03.2014 Oldenburg, Kulturetage
29.03.2014 Worpswede, Music Hall 
30.03.2014 Münster, Jovel
31.03.2014 Leipzig, Der Anker
01.04.2014 Berlin, C-Club
02.04.2014 Hannover, Capitol 
03.04.2014 Erfurt, Gewerkschaftshaus
04.04.2014 Dresden, Alter Schlachthof
05.04.2014 Affalter, Zur Linde
06.04.2014 Bochum,  Zeche
08.04.2014 Köln, Die Kantine
09.04.2014 Aschaffenburg, Colos-Saal
10.04.2014 Kaiserslautern, Kammgarn
11.04.2014 Karlsruhe,  Substage
12.04.2014 Freiburg, Jazzhaus
13.04.2014 München, Muffathalle
15.04.2014 Nürnberg, Der Hirsch
16.04.2014 Stuttgart,  LKA-Longhorn


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates