Mittwoch, 2. Juli 2008

HushPuppies, Le Rock Dans Tous Ses Etats, Evreux, 28.06.08


Konzert:Hushpuppies
Ort: Evreux, Festival Le Rock Dans Tous Ses Etats
Datum: 28.06.2008
Zuschauer: tausende
Konzertdauer: ca. 50 Minuten

Konzertbühne: Scène A



Blood Red Shoes hatten soeben auf der Scène B ihr Grunge-Revival beendet, da gab es schon wieder etwas für Rock-Fans.

Die heissblütigen HushPuppies standen nun auf Scène A bereit, ihre zahlreichen Hits auf das (junge) Publikum in Evreux abzufeuern. Die fünf blendend aussehenden Mannsbilder stammen bis auf den in Bordeaux aufgewachsenen Bassisten Guilaume Le Guen alle aus dem südfranzösischen Perpignan, leben aber nun schon seit ein paar Jahren in Paris und lassen auch als Zuschauer kaum ein gutes Indie-Konzert in der französischen Hauptstadt aus.

Auch als Festivalact sind sie bei den Veranstaltern sehr begehrt, weil sie es wie kaum eine andere einheimische Band verstehen, dass Publikum so richtig aufzumischen. Um es gleich auf den Punkt zu bringen: die HushPuppies sind live eine Wucht! Ich würde sogar behaupten, dass sie nicht nur eine der besten Live-Bands Frankreichs, sondern der ganzen Welt sind! Sie stehen z.B. den ebenfalls dem Garagenrock zugewandten Schweden The Hives in nichts nach. Und wer die Hives schon einmal live gesehen hat, weiss wovon ich spreche...

Dynamik, Explosivität und Testosteron pur also bei der Gruppe, die man in Frankreich einfach nur "Les Hush" (ausgesprochen "les ösch") nennt.

Schon beim Opener "Lost Organ" gingen tausende Zuschauer begeistert mit und verwandelten die grosse Wiese in eine einzige grosse Tanzfläche, in der auch bald Crowdsurfer ihr gefährliches Spielchen begannen. Spätestens beim dritten Lied, dem sogar in der Werbung verwendeten Hit "You're Gonna Say Yeah!, gab es eigentlich kein Halten mehr. Der unverschämt gut aussehende Sänger Olivier Jourdain peitschte die Leute geradezu nach vorne. Mit seinen weissen, enganliegenden Klamotten gab er eine super Figur ab und wenn er sich mal umdrehte, guckten viele junge Mädchen verstohlen auf seinen knackigen Hintern.

Der Kerl ist aber auch wirklich zu schön um wahr zu sein und hat zudem noch diese leicht arrogante und von sich überzeugte Art, auf die die Weiber fliegen! Aber Vorsicht Mädels: Wenn ihr ihn küssen wollt, dürft ihr gegen Zungenpiercings nicht allergisch sein! Jedesmal, wenn er seinen Mund sperrangelweit aufreisst, blitzt einem das silbern glänzende runde Ding entgegen.

Aber auch die anderen Bandmitglieder sind Womanizer, allen voran der Bassist, der nicht nur für den immens basslastigen Sound der Gruppe enorm wichtig ist, sondern auch mit abgefahrenen Grimassen für Unterhaltung sorgt. Allein seiner Mimik zuzugucken ist kurzweilig und hochkomisch! Heute war er allerdings stark angeschlagen, wenn ich es richtig verstanden habe, hatte er sich den Fuss gebrochen und spielte deshalb teilweise im Sitzen. Trotzdem schien er das alles supercool zu nehmen, er ist wohl hart im Nehmen!

Hart im Nehmen mussten auch die Zuschauer sein, denn sie bekamen einen fetzigen Hit nach dem anderen um die Ohren gehauen. Man nehme nur einmal die aktuelle Singleauskopplung "Down, Down, Down". Extrem eingängig, ideal zum Mitsingen geeignet und groovy wie Hölle! Perfekt geeignet, um müde Festivalgäste wieder aufzurütteln.

Knüller dieses Kalibers hatten "Les Hush" massenweise zu bieten, egal ob es sich um Liveklassiker vom Debüt "The Trap", oder um neue Zugnummern vom Ambum "Silence Is Golden" handelte. Stücke wie "Hot Shot" und natürlich "Bad Taste And Gold On The Door" verfehlten jedenfalls nicht ihre Wirkung und so glich das 50 minütige Set einem rasanten Sprint, der mit "Packt Like Sardines In A Crushtin Box" ein fulminantes Ende nahm.

Zuvor hatte sich Olivier über die Sonne gefreut, die in Evreux herrschte, bloss um hinzuzufügen: "Ich rede aber jetzt nicht von der Sonne am Himmel, die kenne ich schon aus Perpignan. Ich meine vielmehr die menschliche Wärme, die von Euch ausgeht."

Ein Profi, dieser Olivier und ein mutiger und draufgängerischer Kerl obendrein. Er liess es sich nämlich wieder nicht nehmen, ausgiebig auf den Köpfen der Fans zu surfen. Die Szenen gehörten mit Sicherheit zu den beeindruckendsten Momenten des Festivals.

Und der Auftritt selbst war kaum noch zu toppen!


Setlist HushPuppies, Evreux, Festival Le Rock Dans Tous Ses Etats:

01: Lost Organ
02: Moloko Sound Club
03: You're GonnaSay Yeah!
04: Love Bandit
05: Bassautobahn
06: Single
07: Down, Down, Down
08: A Trip To Vienna
09: Hot Shot
10: Bad Taste And Gold On The Doors (I Want My Kate Moss)
11: Pale Blue Eyes
12: Packt Like Sardines In A Crushtin Box

Links:

- aus unserem Archiv:
- HushPuppies, Paris, 04.12.07
- HushPuppies, Paris, 16.10.07
- HushPuppies, Paris, 19.01.07
- mehr Fotos von den HushPuppies aus Evreux



0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates