Freitag, 5. Juni 2015

Jessica & The Fletchers, Barcelona, 31.05.15


Konzert: Jessica & The Fletchers
Ort: Parc de la Ciutadella, Barcelona (Primavera Sound)
Datum: 31.05.2015
Dauer: knapp 25 min
Zuschauer: einige Hundert



Mord ist ihr Hobby läuft wieder im Fernsehen. Ich mochte die Serie nie. Sie stammt aus einer Zeit, als Fernsehshows noch schrecklich altbacken und uninspiriert waren. Als Jessica Fletcher zum ersten Mal im deutschen Fernsehen ermittelte, veröffentlichte Sarah Records gerade etwa London Weekend von Another Sunny Day, eine Platte die zu meinen liebsten zählt und die ganz im Gegenteil zu Mord ist ihr Hobby junggeblieben ist - so zeitlos, daß ich sie (zufällig) gerade gestern wieder einmal gehört habe. 


Wenn also Jessica & The Fletchers auch von 1988 stammen könnten, ist das ein ausgesprochenes Kompliment! Sie könnten es!


Die Band aus Barcelona spielte am Sonntagmittag im Parc de la Ciutadella. Eigentlich war ich wegen der Shalalalas da, die eine Sunde vorher aufgetreten waren. Als ich die Beschreibung der Band um 14:30 h im Programm gelesen hatte (..."the charm of Talulah Gosh..."), war klar, daß ich bleiben musste. 


Jessica & The Fletchers sind ein Quartett: Sängerin (und Gitarristin) Jane Wildson, Keyboarder (und Sänger) Toni Amaya, Bassistin Sonia Montoya und Schlagzeuger Aitor Bigas.  Keine Jessica und keine Fletchers. Und überraschenderweise auch keine Sarahs.


Die Band klingt unbestritten nach Tweepop (und auch nach meinen Lieblingen When Nalda Became Punk) - aber da ist ja auch wirklich nichts Schlechtes bei! Ganz im Gegenteil! Ich mochte das sehr kurze Set enorm gerne!

Viele der Lieder sind gerade mal zwei Minuten lang. Bei zehn Stücken war das Konzert also viel schneller vorbei als geplant. Ich hätte gerne noch sehr viel mehr gehört. Aber es war nur zu verständlich. Die Band hat noch keine Platte, bisher existieren offenbar nur eine (Split-) EP und eine Single. Noch dazu kamen die vier Spanier gerade erst von einem Ausflug nach New York zurück, wo sie unter anderem beim Popfest aufgetreten waren. Jane und Toni erzählten hinterher, sie seien wahnsinnig müde beim Auftritt im Park gewesen. Zu spüren war davon wirklich nichts. Für mich waren die gut 20 min Jessica & The Fletchers eines der großen Highlights des Festivals!


Wie viele spanische Indiepop-Perlen es doch gibt! Da habe ich gerade erst im Mai Los Bonsais und beim Primavera die Lost Tapes kennengelernt und jetzt die nächste Knüller-Gruppe. Natürlich haben Jessica & The Fletchers live auch schon etwas von Los Bonsais gecovert. Jane, Sonia, Toni und Aitor sind sichere Kandidaten für eines der nächsten Indietracks. Und langsam wäre es wirklich mal schön, wenn jemand ein Indiepop Fest nur mit spanischen Bands bei uns veranstalten würde.

Setlist Jessica & The Fletchers, Parc de la Ciutadella, Barcelona:

01: Lemonhead boys
02: My blue jumper
03: Walk in the park
04: Rainy day
05: GOFTY
06: Jane's song
07: Air ballon road
08: La rápida
09: Strawberry wine!
10: Amelia (Te queremos igual)
 


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates