Sonntag, 4. Februar 2007

Hopper & Syd Matters, Paris, 31.01.02

Konzert: Hopper & Syd Matters
Datum: 31.01.2006
Ort: La Flèche d'or, Paris
Zuschauer: zum Bersten gefüllt, lange Schlangen vor dem Eingang

Bei dem heutigen Konzertbericht möchte ich mich kurz fassen und das nicht etwa, weil die Bands schlecht waren, die sich in der überfüllten Flèche d'or präsentierten, sondern weil ich nicht mit langatmigen Ausführungen über Bands, die ihr vielleicht nicht kennt, nerven will.

Allesamt französische Bands heute abend übrigens, die meisten aber auf englisch singend. Mansfield TYA hatte ich leider verpasst, aber zu Hopper kam ich gerade noch rechtzeitig. Hierbei handelt es sich um eine fabelhafte Pariser Gruppe, die aber unglaublich amerikanisch klingt. Ihr Stil schwankt zwischen Blues-Rock und Grunge und sie haben auch schon für die Two Gallants eröffnet. An der Spitze steht die zierliche Dorothée, die aber eine solche Rock-Röhre ist, daß sich Courtney Love warm anziehen muß, um mit ihr zu konkurrieren.

Courtney Love, Kurt Cobain sind übrigens ein gutes Stichwort, denn das zweite Album von Hopper, was sie heute leider noch nicht im Verkauf hatten, wurde in Seattle produziert. Stattet Hopper bei myspace unbedingt einen Besuch ab und am Besten gleich auch bei Dorothées Soloprojekt The Rodeo!

Auch Syd Matters verdient Beachtung. Der bärtige Mann wird in diesem Jahr sein drittes Album auf den Markt bringen und schon die beiden Vorgänger hatten es in sich, denn er ist mit einer wunderschönen, samtweichen Stimme ausgestattet. Besonders schön auch heute abend wieder "Someday we will foresse obstacles", vom zweiten Longplayer. Auch Syd klingt sehr amerikanisch und konkurriert mit den dortigen besten Singer/Songwritern. Begleitet wurde er heute von der ebenfalls guten Pariser Band Los Chicros.

Also, informiert euch mal über diese vorzüglichen Künstler, es lohnt sich!

von Oliver


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates