Freitag, 5. Oktober 2012

Stars, Indianapolis, 04.10.12


Konzert: Stars
Ort: Deluxe at Old National Centre, Indianapolis
Datum: 04.10.2012
Zuschauer: ca. 200
Dauer: 95 min



"Es sind nicht viele Leute da, es bedeutet uns aber so viel, daß ihr heute gekommen seid!" Keine guten Vorzeichen für ein Konzert...

Stars-Sänger Torquil Campbell musste vor Beginn des Gigs seiner Band unvorhergesehen lange am Rand der Bühne warten, weil am Schlagzeug nicht alles funktionierte und hatte so Gelegenheit, den gut beleuchteten aber schlecht gefüllten kleinen Saal im Keller des Old National Centres am Rande der Innenstadt von Indianapolis näher zu betrachten. Vermutlich wissen Künstler eh immer vorher, wie viele Tickets abgesetzt wurden, den luftig belegten Raum dann selbst zu sehen, ist aber noch einmal deutlicher. In Indiana scheinen die Kanadier keine große Nummer zu sein - oder, viel schlimmer, sie haben sich mit ihrem neuen Album The North Freundschaften verspielt. Denn auch wenn die Platte mehr und mehr gewinnt, je öfter ich sie höre, ist The North mit Abstand das schwächste Stars-Album bisher.


Halbleerer (und kleiner) Saal, doofes aktuelles Album, eine immer wieder ziemlich schief singende Amy Millan - tolle Voraussetzungen für einen Konzertabend!

Aber mein Gott, das sind die Stars! Es war natürlich trotzdem fabelhaft! Die ursprüngliche Setlist wurde kräftig erweitert, die großen Hits zogen phänomenal gut und auch die eher schwächeren Momente waren noch viel zu gut, um Langeweile aufkommen zu lassen. Die lange Reise hat sich gelohnt!

Natürlich habe ich die Reise nicht der Kanadier wegen gemacht, auch wenn ich langsam unglaubwürdig werde. Schon vor zwei Jahren entdeckten wir nach Buchung einer USA Reise ein Stars Konzert am Urlaubsort; Amy, Torquil und Band spielten damals im Terminal 5 in New York, gleichzeitig mein bislang letztes Konzert der Stars. In New York hatte die Truppe aus Montreal den viel größeren Club noch locker gefüllt, obwohl New York ja eigentlich viel zu hip für solch klassischen Indiepop ist. Woran die Größenunterschiede liegen - ich kann es nicht erklären!


Was genau mich an The North stört, kann ich auch nicht beschreiben. Der Anteil der langweiligen, bald schon belanglosen Stücke wird von Platte zu Platte größer. Weil The North erst vor ein paar Wochen veröffentlicht wurde, war davon auszugehen, daß viele Stücke davon gespielt werden würden. Das stimmte - fast alle Lieder des Albums standen auf dem Programm, aber sie blühten live ganz anders auf als im CD-Player. A song is a weapon, Walls oder The north waren gar nicht mehr verkehrt, auch wenn die Stars des Abends andere waren: Reunion, Take me to the riot, Ex-lover, Ageless beauty, Elevator love letter, also die üblichen Verdächtigen. Dazu gesellte sich Fixed, das mir wahrscheinlich heute am besten gefiel. Bitches in Tokyo und Midnight coward natürlich auch...


Man merkte keinem der Akteure an, daß sie nicht vor 2.000 Zuschauern spielten. Torquil und Amy schmachteten sich singend an, vor allem der gebürtige Brite schmetterte die Lieder mit einer Kraft durch den Saal, als ginge es um alles - und nicht darum, einen überschaubaren Haufen Menschen glücklich zu machen. Den Einsatz kann man nicht hoch genug anrechnen, manche Band hätte gemotzt und das Programm verkürzt, die Stars haben draufgepackt, sicher fünf Lieder waren ursprünglich nicht vorgesehen. Und weil eine Hand ja die andere wäscht, werde ich sie auf alle Fälle auch auf ihrer Deutschland-Tour in ein paar Wochen ansehen, das wird nämlich auch wieder toll!

Setlist Stars, Deluxe at Old National Centre, Indianapolis:

01: The theory of relativity
02: Fixed
03: A song is a weapon
04: Ageless beauty
05: The north
06: We don't want your body
07: Through the mines
08: Your ex-lover's dead
09: How much more
10: Do you want to die together?
11: Backlines
12: Soft revolution
13: Lights changing colour
14: Dead hearts
15: Elevator love letter
16: Midnight coward
17: Hold on when you get love and let go when you give it
18: Take me to the riot
19: Walls

20: Bitches in Tokyo (Z)
21: Reunion (Z)
22: The 400 (Z)

Links:

- aus unserem Stars-Archiv:
- Stars, New York, 24.09.10
- Stars, Köln, 09.09.10
- Stars, Köln, 11.02.08
- Stars, Köln, 27.09.07
- Stars, Berlin, 20.09.07


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates