Samstag, 15. August 2009

Patrick Watson, Haldern Pop Festival, 14.08.09


Konzert: Patrick Watson

Ort: Hauptbühne des Haldern Pop Festivals
Datum: 14.08.2009
Zuschauer: etliche
Konzertdauer: ca. 70 Minuten


Patrick Watson sei wenig toll, hat mein Mitblogger Christoph befunden. So war auch meine Einschätzung als ich den als Nachfolger von Jeff Buckley bezeichneten Künstler vor ein paar Jahren im Vorprogramm von Loney, Dear in der kleinen Pariser Boule Noire gesehen hatte. Ich glaube, ich habe sogar etwas von Katzengejammer gefaselt. Nachdem ich mir aber sein damaliges Album Close To Paradise zugelegt und mehrfach aufmerksam angehört hatte, musste ich meine Beurteilung revidieren, denn der Titel machte dem Werk alle Ehre. Viele Lieder waren in der Tat fast paradisisch schön! The Storm, Drifters, Man Under The Sea, unzählige jazzig angehauchte Perlen konnte man finden, wenn man sich denn etwas Zeit nahm. Inzwischen ist etwas Zeit ins Land gegangen, Patrick Watson hat mit Wooden Arms ein neues Album vorgelegt und seine Popularität wird in den USA, Kanada (wo er her kommt) und Europa immer größer. In Haldern hat er konsequenterweise den Aufstieg vom Spiegelzelt auf die Hauptbühne geschafft und die Fans standen beim Auftritt des stets Mütze tragenden Pianisten und seiner vielköpfigen Band dicht gedrängt. Ob sie wohl sein aktuelles Album kannten? Davon ist auszugehen, denn die meisten schienen textsicherer als ich. Kein Wunder, schließlich hatte ich es noch nicht geschafft, mich mit Wooden Arm zu beschäftigen. Ein großer Fehler, denn die Songs von Watson sind so komplex und vielschichtig gestrickt, daß sie sich erst beim wiederholten Hören erschließen. Auf Anhieb blieb da fast nichts bei mir hängen und so gestaltete sich das eigentlich sehr abwechslungsreiche Konzert für mich recht zäh. Mea culpa! Und Patrick hat wirklich alles getan um das Publikum zu entertainen, ein Abstecher in die überraschte Menge inklusive. Was trug er da eigentlich für ein Ding auf dem Rücken? Ich meine das Teil mit den Lampen oder Antennen. Ein kosmisches Gerät, ein wenig wie die Musik des kleinen Mannes. Etwas verrückt, verwunschen, aber voller profunder Schönheit. Und jetzt gehe ich in den Plattenladens meines Vertrauens und höre mir Wooden Arms in Ruhe an.

Setlist Patrick Watson, Haldern Pop Festival 2009:

01:Firewood
02:Tracy's Water
03: Beijin
04: Wooden Arms
05: 12 Steps
06: Big Bird In A Small Cage
07: Travelling Salesman
08: Man Like You
09: Where The Wild Things Are
10: Machinery To Heaven
11: Hearts In The Park
12: Luscious Life

Links:

- Patrick Watson am 10.11.07 in Paris
- und noch einmal am 15.05.07



0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates