Samstag, 6. März 2010

New Pretoria, Paris, 05.03.10


Konzert: New Pretoria

Ort: La Java, Paris
Datum: 05.03.2010
Zuschauer: etwa 120-150
Konzertdauer: etwa 45-50 Minuten


Trendige Leute gingen in Paris heute zum Konzert von Girls in die Maroquinerie und diejenigen, die beim Gewinnspiel Losglück hatten, waren beim Gig von Gossip* in der Flèche d'or, wofür es keine Karten im Handel gab.

Mich persönlich zog es aber in den Club La Java, (auf dem Foto die hübsche alte Treppe) der einer der ältesten von Paris sein soll. Hier ist bereits Edith Piaf aufgetreten, belehrte mich Isabelle, die Sängerin von Pollyanna. La Môme, wie die Piaf genannt wurde, stand aber heute nicht auf dem Programm. Stattdessen gab es mit New Pretoria eine Band aus Südafrika. Haha, verarscht! New Pretoria stammen nämlich aus Paris, klingen aber amerikanisch. Verwirrend, wa? Sänger und Songwriter der Band ist der enorm sympathische Labelboss (Frenchtoast) Stephan Lilipansky, der über eine unglaubliche Baritonstimme verfügt, die an Matt "The National" Berninger oder Stuart "Tindersticks" Stables erinnert. Hätte Stéphan nicht den typisch französischen Akzent beim Singen der englischen Texte, könnte man New Pretoria tatsächlich für eine Band aus den Staaten halten. Ihr schwarz gefärbter Indierock/Folk hat Saft und Kraft, aber auch Eleganz und Klasse. Im Moment nehmen die fünf Jungs gerade ihr zweites Studioalbum auf, vertrauter sind mir aber die Stücke des Vorgängers The Backyard's Legacy, das sich in meiner CD Samlung befindet. Das fetzige Silly Place und das stark Tingersticks geprägte New City Boy stammten davon, aber besonders angetan hatte es mir ein Song, der gothisch angehaucht war und statt Geang eher Sprechgesang zu bieten hatte. Ansonsten viel Unbekanntes im flüssig vorgetragenen Set, das Lust auf das Erscheinen des neuen Albums gemacht hat. Unter den zufriedenen Gästen unter anderem auch Jonathan "Syd Matters" Morali, der ein alter Weggefährte von Stéphan ist. Ganz diese Klasse erreicht New Pretoria noch nicht, aber sie sind definitiv eine der Pariser Bands, die mir mit am besten gefallen. Wir haben irgendwie die gleichen Lieblingsgruppen...

Setlist New Pretoria, La Java, Paris:

01: Canyon
02: Jack On The Roof
03: 2 or 3 Things
04: Drum Signal
05: Silly Place
06: White Chapel
07: 2 Woman
08: Sans Titre
09: New City Boy
10: Smoke Signal

* mein Freund Rockerparis ist bei solchen Events immer dabei. Hier geht es zu seinem englischen Review mit Fotos und einem Video und die Setlist sah so aus:

Setlist Gossip, La Flèche d'or: (from Rockerparis)

01: Love Long Distance
02: Listen Up!
03: 2012
04: Four Letter Word
05: 8th Wonder
06: Men In Love
07: Standing in The Way Of Control
08: Pop Goes The World
09: What's Love Got To Do With It (Tina Turner)
10: Heavy Cross

11: You Are Not Alone (Michael Jackson)



0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates