Samstag, 24. Oktober 2009

Modern Folks, Paris, 23.10.09


Konzert: Modern Folks

Ort: Le Truskel, Paris
Datum: 23.10.2009
Zuschauer: 40-50
Konzertdauer: etwa 35-40 Minuten



Im kleinen Pariser Pub Le Truskel lassen sich nicht nur Stars wie Kele "Bloc Party" Okereke und Paul "Interpol" Banks zur Aftershow blicken, sondern auch zahlreiche Nachwuchsmusiker aus Frankreich, England und dem Rest der Welt, um ihre Songs einem interessierten Publikum vorzustellen. Die Shows sind gratis, das Bier für Pariser Verhältnisse nicht teuer und die Mädchen hübsch (die Jungs auch, aber das ist mir egal), es gibt also etliche Gründe hier mal vorbeizuschauen. Auf die Idee gebracht hatte mich die hochcharmante Münchnerin (oder genauer Weilheimerin) Kathi, die für einen Blog namens Huskmagazine. de schreibt und zur Zeit in Paris weilt (die Weilheimerin weilt, was für ein Wortspiel!). Ohne ihren Hinweis wäre ich heute wahrscheinlich nicht im Truskel gelandet. Und das wäre schade gewesen! Die aus Grenoble stammenden Franzosen Modern Folks gefielen mir nämlich ganz ausgezeichnet! Ihre Topfreunde bei MySpace heißen Yeasayer, Grizzly Bear und TV On The Radio, aber wie diese Brooklyner Bands klingen sie eigentlich nicht. Eher nach alten New Wave Gruppen wie Echo and The Bunnymen und The Chameleons oder modernen Vertetern dieser Gattung wie Interpol, Wintersleep oder Crystal Stilts. Dennoch haftet ihrem hochmelodischen Darkrock keineswegs der fade Beigeschmack des x-ten Aufgusses bei. Die Jungs klingen äußerst frisch, inspiriert, spielfreudig und mitreißend. Schon nach ein paar Minuten hatten sie mich mit ihren sphärischen Gitarren auf ihre Seite gezogen und ich wunderte mich, daß sie nicht schon bekannter sind. Möglicherweise liegt es an ihrer Herkunft. Französische Bands, die nicht aus Paris stammen, haben es schwerer als ihre hauptstädtischen Kollegen. Das mussten auch die Modern Folks zwei Tage vorher schmerzlich erfahren. Ihr Konzert auf dem Pariser Hausboot La Dame De Canton war äußerst spärlich besucht, die Rede war von lediglich sechs (!) Zuschauern. Um so schöner für die Band, daß sich heute im Truskel circa. 50 vergnügungssüchtige Menschen einfanden, die den Modern Folks zuhörten. Gespielt wurden 11 Songs, von denen eine Handvoll auf einer EP namens All The Neighbours, They Will Follow drauf sind. Leider fehlt auf dieser Veröffentlichung einer der Kracher des Abends, Out For A Day. Ein dynamisches, berauschendes Stück Musik, das die legendären The Chameleons nicht besser hinbekommen hätten. Schon sensationell, daß ausgerechnet eine Band aus Grenoble so etwas wesentlich geschmackssicherer als englische Heulbojen wie Glasvegas oder die White Lies präsentiert. Da fragt man sich, wozu man eigentlich diese ganzen gecasteten Newcomer aus England braucht, die im NME erst hochgejubelt und dann niedergeprügelt werden, wenn man in Frankreich wesentlich bessere Alternativen hat. Unsere geneigten Leser sollten einfach in solch starke Lieder wie White Sheets oder High Expectations reinhören, um zu verstehen, wovon ich rede. Atemberaubend, oder nicht? Und live natürlich noch wesentlich druckvoller und intensiver!

Kurzum: Die Modern Folks sind eine der Entdeckungen der letzten Monate. Ein brandheißer Tip!

Setlist: Modern Folks, Le Truskel, Paris:

01: State Of Nature
02: Out for a day
03: Now..
04: Slowly...
05: High Expectations
06: Very Last Time
07: White Sheets
08: All The Neigbours, They Will Follow
09: N-S Animal
10: Common Reflection
11: Socially Useless




0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates