Sonntag, 3. Juli 2016

She Owl, Adorf, 02.07.16


Konzert: She Owl
Ort: Scala Adorf
Datum: 02.07.2016
Dauer: 80 min
Zuschauer: 25


English version below.

Augen schließen, Ohren auf - Geschichten aus der Dunkelheit


Der Tag ist riskant für ein Wohnzimmerkonzert: Es ist Sommer- und Ferienzeit und im Viertelfinale der Euro2016 stehen sich Deutschland und Italien gegenüber. Das Wetter schlägt sich jedoch auf unsere Seite und lässt es nachmittags bis in den Abend hinein regnen. So sind wir dann 25 Gäste, die sich auf einen musikalischen Leckerbissen freuen. 


She Owl sind Jolanda Moletta und Demian Endian aus Italien, unterwegs auf der Welt zwischen Italien ihrer Heimat, San Francisco zum Produzieren ihrer Musik und Leipzig als derzeitigem Aufenthaltsort. 

Die Bühne ist beeindruckend gefüllt mit allerlei Technik und Instrumenten, wir belegen erstmals vier Kanäle des hauseigenen Mixers!


Und die Musik von She Owl hat viele ungewöhnliche Aspekte: Loops werden nicht einfach nur zur perkussiven Unterstützung eingespielt sondern bauen sich innerhalb des Song immer weiter auf. Jolandas Gesang ist geprägt von einer dunklen Stimme, die sich in den stilleren Momenten nach oben schwingt. Die Arrangements sind sehr abwechslungsreich und teilweise fast experimentell. Wir hören neben Keyboard und Gitarre auch Autoharp, Kalimba und indisches Harmonium. Demian unterstützt Jolanda mit seinem Gitarrenspiel, Percussion und Gesang.

Jolanda Moletta erzählt zwischen den Songs die Geschichten zu den Liedern und für alle, die nicht alles verstehen, gibt sie den kleinen aber wirkungsvollen Hinweis: Schließt die Augen und hört. Die Musik überträgt Gefühle und Bilder vor das geistige Auge und überlässt es den Zuhörern, eine Geschichte zu erträumen.


Die drehen sich um Dinge, die wir nicht sehen, weil sie im Verborgenen oder Dunkel liegen. Oder es sind unfassbar spannende wie die der Frau aus Mexiko, die die Knochen toter Wüstentiere sammelt und zu Skeletten komplettiert, bis der letzte Knochen bereitliegt. Dann singt sie über den Skeletten besonders von Wölfen, bis diese zurück zum Leben finden und neu beseelt in die Wüste rennen.

Ein ungewohntes Hörerlebnis geht mit einer Zugabe eines bereits gespielten Songs zu Ende, zu dem jeder der mag mit Percussion ausgestattet wird und mitspielen darf. Das Wohnzimmer scheppert zu den Klängen unserer musikalischen Schamanen.


Eyes closed, ears opened - stories from the twilight



It’s a risky day for a living room concert: it’s summer time and holiday season and the quarter final of the Euro 2016 will bring Germany and Italy on the screens all over the country. But the weather is on our side, rain sets in until the evening. And suddenly we are 25 people waiting curiously for the musical delicacy to follow.

She Owl are Jolanda Moletta und Demian Endian from Itlay, drifting through the world between their native land Italy, San Francisco as the center of their musical productions and Leipzig as the current place to stay and have a home.


The stage is packed with all kinds of devices and instruments in a formidable way, for the first time in our series of concerts we need 4 channels of the Scala mixer.

And the music of She Owl has many unusual aspects: Loops are being played back not only to support the songs in percussive way but cascade on themselves by contributing more and more to the song. Jolanda sings with a more darker voice which climbs above the instruments in the quieter moments. The arrangements are varying and in parts nearly experimental. Besides of guitar and keyboard we listen to autoharp, kalimba and indian harmonium. Damian supports Jolanda with his guitar, percussion and voice.


Between the songs Jolanda Moletta talks about the stories behind. And for all of us who cannot follow the whole story she has a little but effective hint: just close your eyes, open up your ears and let your imagination create the story for you before you inner eye.

The stories are circling around things we normally do not see because they’re hiding in twilight or darkness. Some are outrageous like the one of the Mexican woman, who collects the bones of the desert animals like wolves and assembles them until the skeleton is completely laid out before her. She starts to sing above the animal until it finds his way back and runs animated with new life into the desert in the end.


And so an unusual listening experience comes to an end with the anchor of a song heard before. But now everybody who wanted is equipped with a percussion piece to play along. And the living room rattles to the sound of our music shamans.

Setlist:
1. She Owl
2. Dance of the Mothers
3. Dreamwalk
4. Over the Bones
5. Fisherman Queen
6. Behind the Stars
7. Animal Animal

8. Gold
9. Mimla
10. Paper Birds
11. About the Sea
12. Child Bride

13. Over the Bones (Z)


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates