Donnerstag, 14. Juli 2016

20 Jahre Lieblingsclub (23.07.16)


Konzert: 20 Jahre Gebäude 9
Ort: Gebäude 9, Köln
Datum: 23.07.2016
Bands: Albrecht Schrader & Band, Masha Qrella, Urlaub in Polen
Einlaß: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Infos: hier




Ohne das Gebäude 9 gäbe es das Konzerttagebuch nicht. Die Idee, über Konzerte zu schreiben, die erinnerungswert sind, entstand vor dem Eindruck zweier Abende in dem Club auf der rechten Rheinseite. 2005 spielten The Organ, die Joy Division der unter-50-Jährigen eines ihrer wenigen Deutschland-Konzerte im Gebäude 9, ein halbes Jahr später gelang Arcade Fire das, woran sich Investoren vor anderthalb Jahren vergeblich versuchten, sie spielten das Gebäude in Grund und Boden. Etwas später kam Oliver und mir die Idee, endlich mal Konzerterlebnisse in so einem Blog-Ding festzuhalten. 


An den Auftritt von Arcade Fire kommt nichts ran. Aber fast. Unzählige große Konzerte (und Glasvegas) fanden in den vergangenen Jahren im Gebäude statt. In unseren zehn Jahren Konzerttagebuch haben wir über mehr als 100 Abende geschrieben. 


Daß das Gebäude 9 nicht nur ein guter Club ist, den es mit Glück in jeder Stadt ist, mekrt man immer wieder, wenn man mit anderen Konzertnerds oder mit Künstlern redet. Als die Existenz des Clubs wegen eines Bauprojekts ("unser Dorf soll schöner werden") akut bedroht war, fanden sich massenhaft Unterstützer, die für ihren Lieblingsausgehladen kämpften. Die Vorstellung einer Clublandschaft ohne das Gebäude war wie die einer EU ohne Großbritannien. 


Und weil das Gebäude 9 wohl der einzige Club mit eigenen Groupies ist, veranstalten diese am 23.07. eine Geburtstagsfeier für ihren Lieblingsort. Auf der treten Albrecht Schrader, Masha Qrella und Urlaub In Polen auf:

Einläuten wird den Abend der in Hamburg geborene und mittlerweile in Köln lebende ALBRECHT SCHRADER, der im März diesen Jahres seine neue mittelgroße Platte „Leben in der Großstadt“ beim Hamburger Label Staatsakt veröffentlicht hat. Seine Lieder sind textuell wie musikalisch im Kosmos zwischen Jacques Palminger, Rocko Schamoni und Peter Licht angesiedelt. Seine Brötchen verdient er zudem als Haus+Hofkomponist des Neo-Magazin Royale. Dazu war und ist Albrecht Schrader aktiver Unterstützer der 'Freunde des Gebäude 9'-Gruppe. 

Weiter geht es mit der Berlinerin MASHA QRELLA, die ebenfalls im März ihre komplett selbstproduzierte, neue Platte 'KEYS' auf dem Berliner Label MORR veröffentlicht hat. Keys ist die fünfte Soloplatte der Musikerin, die in den 90ern u.a. mit den Bands MINA und CONTRIVA neue Begrifflichkeiten wie Postrock, Inditronic und Zartcore mitgeprägt hat. Tocotronic's Dirk von Lotzow schrieb dazu: "Masha Qrella hat ein fantastisches neues Album gemacht. Ihr ist ein fast perfektes Popkunstwerk geglückt. Die Single »DJ« habe ich neulich zehnmal hintereinander gehört und bin in der Wohnung rumgetanzt." Derart begeisterte Fans hat sie nicht nur hierzulande, auch Yo La Tengo haben sich schon explizit Masha Qrella als Support für ihre Shows gewünscht. Zum Finale die Sensation! 

Die vor vier Jahren aufgelösten URLAUB IN POLEN - Fans werden sich an das großartige Abschiedskonzert im März 2012 erinnern - werden eine außerordentliche Clubshow spielen. UiP haben es in ihrem Schaffenszeitraum auf sechs Platten gebracht und dürfen als die mit Abstand 'hardest working men on stage' betitelt werden. Nur für uns geben sich Philip Janzen und Georg Brenner ausnahmsweise noch einmal zusammen als Urlaub In Polen noch einmal die Ehre.

Happy Birthday, Gebäude 9! Und danke für die Musik! 








0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates