Samstag, 31. Oktober 2015

Mäkkelä, Karlsruhe, 19.10.15


Wohnzimmerkonzert mit Mäkkelä
Datum: 19. Oktober 2015
Dauer: 75 min
Zuschauer: 6


Einen langen Moment war ich versucht, mich ganz der Worte zu enthalten, nachdem das mir zufällig unterlaufene gif eigentlich wunderbar für einen besonderen Abend mit dem Vollblutmusiker Mäkkelä sprach... Vielleicht sogar besser als Worte?!

Aber alles konnte das Bild dann doch nicht direkt genug berichten. Z.B. dass uns Isi am Kontrabass fehlte, die kurzfristig das Krankenhaus der Tour mit Mäkkelä vorzuziehen gezwungen war. Und auch nicht den Fakt, dass - obwohl ich nach dem letzten Konzert vor zwei Jahren absolut überwältigt war von Mäkkelä im Konzert - erst das aktuelle Album Last of a dying breed total bei mir gezündet hat. Es ist ein Album, das ins Radio gehört und rauf und runter gespielt bis die Leute auf der Straße die Melodien vor sich hinpfeifen! 


Seit ich die Scheibe nach dem Konzert in den Händen hielt, läuft sie zumindest hier in meinem Wohnzimmer immer abwechselnd mit der von Oh lonesome me und wärmt mir mein herbstmüdes Herz. Und das, wo doch die Lieder von Mäkkelä eigentlich den Fokus eher auf Missgeschicke und "das-Leben-das-Arschloch" richten. 


Ein Konzert wütend mit I never liked this town zu beginnen, ist wohl auch eher eine starke Nummer... Aber letztlich war das nur eines der vielen Erlebnissen, die er sich als Lieder anverwandelt hat. Der Highway song brachte schließlich sogar den Wechsel zur Irish Bouzouki mit ihrem ganz eigenen und warmen Sound  und zog mit meinem Herz sehnsüchtig in die Ferne. Die uns im Konzert erzählte Geschichte zum Lied über Air Catalan hatte es in sich und lässt mich noch heute jedes Mal schmunzeln, wenn ich das Lied wieder höre... Das Lied tänzelt so herrlich verführerisch durch Ohr und doch hätte es ja ganz schön schief gehen können mit der G'schicht.



Endlich kam dann in der Zugabe bei Lonesome town das von mir schon fast für diesmal abgeschriebene Omnichord zum Einsatz - wie schön! Ein Moment, der sich wie ein heilender Ritus anfühlte.

Ich glaube, man sollte Kirsty McGee mal mit Martti auf Konzertreise durch Deutschland oder ganz Europa schicken. Es ist nicht nur der jeweilige sprachliche Bezug auf Hobos in ihren Bandprojekten, mir scheint, sie sind Seelenverwandte in mehr als einer Weise.

Setlist:
01: I never liked this town
02: Saints
03: Reason
04: Evelyn says
05: Julia's Badge
06: Highway song
07: Tramontana
08: Not where I belong
09: Good Friday
10: Air Catalan
11: Kahden Viicon Mies
12: Godsted
13: Crisis

14: Lonesome town (Z)
15: Light enough to travel (Z)

Aus unserem Archiv:
Mäkkelä, Karlsruhe, 23.10.13




0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates