Montag, 26. Oktober 2015

Morgan Finlay, Adorf, 24.10.15


Konzert: Morgan Finlay
Ort: Scala Adorf
Datum: 24.10.2015
Dauer: 2:15 h
Zuschauer: ca. 40



Zum 30. Konzert in der Scala habe ich Morgan Finlay eingeladen. Er ist seit 2013 die feste Größe für eines der Herbstkonzerte. Zum dritten Mal kam er nun schon in die Scala und jedes Mal zieht er so viele Gäste an, dass unser Wohnzimmer fast aus den Nähten platzt.


Für das diesjährige Konzert hatte er noch Stefan Nobis mitgebracht, der ihn für die gute Hälfte des Abends am Klavier begleiteten sollte.


Morgan Finlay ist derzeit auf Tournee, um sein neues Album „New Harbours“, welches am 01. Dezember 2015 erscheinen wird, zu promoten. Dazu hat er 7 neue Songs in das Set eingebaut plus einen, der es nicht auf das neue Album geschafft hat. Die passen sich wunderbar ein in den Gesamtkontext des Finlayschen Werkes. Da ist vieles, was ich an den Finlay-Songs liebe – die Wechsel von packenden Songs und dann die leisen Balladen, die jedem sehr nahe gehen. Und dann sind da die Einflüsse von Newfoundland zu hören, wo das Album entstanden ist. 


Wer am Songvoting für das Album teilgenommen hat, konnte schon einiges hören, was nach Küste, Aufbruch und neuen Häfen klingt, befördert durch einige lokale Musiker auf The Rock. Und so machte uns Morgan Finlay ziemlich neugierig auf das neue Album, was sich auch an der immer länger werdenden Liste der Vorbestellungen zeigt.


Morgan und Stefan hatten am frühen Nachmittag kurz ein wenig geprobt und sich abgestimmt. Was sie dann gemeinsam auf die Bühne stellten, begeisterte das Publikum. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie Stefan sich nach kurzem Hören auf die Stimmung der Lieder einstellt und die Songs auf eine einzigartige Weise ergänzt und zu etwas ganz Besonderem und Einmaligem macht. Da entspinnt sich ein Dialog mit Blicken und Gesten zwischen den beiden und die Songs klingen, als seien sie genau so komponiert und arrangiert worden. Schließlich wurde Morgans Ankündigung, dass Stefan auch für das neue Album noch ein paar Pianospuren einspielen wird, entsprechend gefeiert.


Zwischen den Liedern erzählte Morgan Geschichten um die Songs oder über sein Leben in den verschiedenen Phasen seiner Karriere. Immerhin ist er bereits das 10. Jahr in Deutschland auf Tournee! Am Ende dieses Jahres wird er seinen Lebensmittelpunkt nach Spanien verlegen und ist damit schneller und – hoffentlich – öfter in Deutschland und in noch mehr Wohnzimmern und Klubs zu erleben.


Die Zeit verging schnell und nach gut zweieinhalb Stunden verklang mit „The Hard Way“ die letzte Zugabe auf den verbliebenen 4 Saiten. Im Endspurt hatte Morgan 2 Saiten zerbröselt, vielleicht um dem Publikum zu signalisieren, dass jedes noch so tolle Konzert einmal zu Ende gehen muss. Was folgte waren noch reichlich 3 Stunden der legendären Adorfer Gespräche.

Setlist:
01. The Way It Is
02. Merge
03. Quiet Harbour
04. So Courageous
05. Far Beyond Words
06. Oh The Good Times
07. The Fisherman’s Song
08. When This Long Road Ends

09. My Good And Noble Friend
10. Mescaline
11. Let Me Down Gently
12. Allez Allez
13. Pixels
14. Sun Dogs
15. The One That Got Away
16. You’d Have Said ‘bout You
17. Blow By Blow
18. The Everything Ybout Me

19. (In)Security (Z)
20. Blessing + Burning (Z)
21. The Hard way (Z)


Aus unserem Archiv:
Morgan Finlay, Karlsruhe, 12.10.2015
Morgan Finlay, Hannover, 30.09.2015
Morgan Finlay, Adorf, 01.11.2014
Morgan Finlay, Chemnitz, 11.10.2013
Morgan Finlay, Adorf, 08.12.2013



0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates