Samstag, 29. November 2008

Pete Doherty, Paris, 28.11.08


Konzert: Pete Doherty

Ort: La Maroquinerie, Paris
Datum: 28.11.2008
Zuschauer: restlos ausverkauft
Konzertdauer: ca. 85 Minuten



Pete kam (und zwar pünktlich!) sah und siegte, so ungefähr kann man das ausdrücken, was heute abend in Paris abgelaufen ist!

Noch nie zuvor habe ich eine solch lange Menschenschlange vor dem Eingang gesehen und dies bei eisigen Temperaturen! Viele hofften vergeblich noch irgendwie an eine Karte für dieses Event zu kommen, daß erst am Mittwoch offiziell bekannt gegeben wurde. Die begehrten Tickets waren im Nu vergriffen und nur circa 500 Frühinformierte und Glückspilze konnten an dem Konzert teilhaben.

Und der ganze Wirbel war in der Tat nicht unbegründet, denn Pete spielte bestens aufgelegt knapp 100 Minuten lang ganz alleine auf seiner Gitarre Klassiker von den Libertines, den Babyshambles und noch neues unveröffentlichtes Material. Die Stimmung im Publikum war deshalb logischerweise hervorragend und sehr feierlich, Texte wurden lauthals mitgesungen, Liebesbriefe auf die Bühne geschleudert und quasi jeder Song begeistert aufgenommen. Zudem war heute alles erlaubt, jeder durfte so oft und so lange Erinnerungsfotos schießen wie er wollte und auch das Rauchverbot in öffentlichen Räumen wurde kurzerhand aufgehoben.

Mister Doherty hatte auch Gäste eingeladen. Die französischen Musiker, die er zum Auftakt auf die Bühne ließ, wirkten allerdings, als hätte er sie heute erst in einer Kneipe kennengelernt, für nett und stylish befunden und allemal gut genug, um ein paar Liedchen zum Warmwerden anzustimmen. Zunächst spielte ein bärtiger Barde (ich glaube sein Name war Michael) 3 Stücke alleine auf der Gitarre, bevor zwei junge Typen die Bühne betraten, die zwar optisch nach Bilderbuchrockstars aussahen, aber so schlecht waren, daß Leute im Publikum Lachkrämpfe bekommen haben!

Ein bekannterer und auch musikalisch besserer Gast war in der Mitte des Programms Wolfman, mit dem Pete zusammen vor ein paar Jahren den Singlehit For Lovers gelandet hatte. Dieses Lied und noch ein weiteres, dessen Namen ich aber nicht kannte, bestritt Doherty also gemeinsam mit Wolfman, während zu La Belle et La Bête zwei Ballettänzerinnen hinzukamen, die witzigerweise Kostüme mit riesigen Union-Jack Flaggen trugen.

Der allerbeste und auch abschließende Song der Veranstaltung stammte aber überhaupt nicht aus der Feder von Pete Doherty. Urheber waren vielmehr die kultigen The La's, die zwar nur ein einziges Album in ihrer Karriere zustande gebracht haben, aber mit There She Goes den vielleicht besten Britpopsong der letzten 30 Jahre ihr Eigen nennen können. In der Version von Pete war dieser Knüller fast genauso gut wie im Original und alleine dieses Juwel machte das Konzert zu einem Fest!

Im Lauf des Sonntages schildere ich ein paar mehr Details. Stay tuned!

Setlist Pete Doherty, La Maroquinerie, Paris:

01: Alone Again (Or) (Love Cover)

02: Beg, Steal Or Borrow (Babyshambles)
03: New Love Grows On Trees
04: East Of Eden
05: Albion (Babyshambles)
06: Bucket Shop
07: Palace Of Bone
08: What A Waster (Libertines)
09: My Darling Clementine
10: Dilly Boys (The Libertines)
11: The Good Old Days (Libertines)
12: Don't Look Back Into The Sun (Libertines)
13: Fuck Forever (Babyshambles)
14: Death On The Stairs (Libertines)
15: Last Post On The Bugle (Libertines)
16: Unbilo Titled (Babyshambles)
17: For Lovers (Doherty + Wolfman)
18: La Belle et La Bête (Babyshambles)
19: Back From The Dead (Babyshambles)
20: Time For Heroes (Libertines)
21: Can't Stand Me Now (Libertines)
22: Wolfman (mit Wolfman)
23: There She Goes (The La's Cover)

Links:

- lire la chronique très vivante sur cette soirée sur le hiboo.com et regardez aussi les très belle photos de Rod, ici et les photos ici
- mehr Fotos von Pete Doherty hier
- read a great review in english of this evening with some fantastic pics and videos

- Jede Menge Videos von Pete Doherty playing @ La Maroquinerie, Paris:

- Fuck Forever live, super Stimmung, gute Bild-und Tonqualität!
- What A Waster live, ebenfalls qualitativ top
- Cant't Stand me Now live (+ Duo mit Wolfman und There She Goes)
- Pete Doherty & Wolfman live
- Albion live , wunderschön! ("we can go to Bordeaux, Lyon, Lille, Leipzig (!!)")
- Back From The Dead live mit Ballettänzerinnen
- Beg, Steal, or Borrow live, traumhaft!
- New Love Grows On Trees & East Of Eden live
- La Belle et La Bête live
- Bucket Shop live




1 Kommentare :

Nelle hat gesagt…

Ts, dass man in Paris immer so ein Glück mit dem Mann hat... Die Deutschlandtour der Shabybambles ist wie üblich abgesagt/verlegt worden. Naja, ich wollte eh nicht mehr hin.

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates