Freitag, 19. Februar 2010

Heligoland & Colin Johnco and Frédéric D. Oberland, Paris, 17.02.10


Konzert: Heligoland & Frédéric D. Oberland (Reza)
Ort: L'Espace B, Paris
Datum: 17.02.2010
Zuschauer: 40-50


Das Espace B ist fast so etwas wie mein verlängertes Wohnzimmer geworden, denn in schöner Regelmäßigkeit treten hier Künstler auf, die auch schon eine Oliver Peel Session bei uns gespielt haben. Die Liste ist wirklich lang: Orouni, Milk & Fruit Juice, Jeanne Madic/Vanishing Twins, Memphis Belle, Erica Buettner, Arborea und heute nun Reza und Frédéric. D. Oberland. Camille und Guilhem, die Programmgestalter im Espace B haben nun einmal Geschmack, was soll man anderes sagen...

Den aus dem Iran stammenden Singer/Songwriter Reza habe ich leider fast komplett verpasst, aber zumindest kam ich noch in den Genuß seiner ganz speziellen (und guten) Coverversion von The Final Coutdown von den fürchterlichen Schweden Europe.

Danach dann Frédéric D. Oberland, der glänzende Pariser Gitarrist, der auch am Post Rock Projekt Farewell Poetry maßgeblich beteiligt ist, heute zusammen mit Colin Johnco und Begleitmusikern. Sie boten eine spannende Mischung aus Free/Jazz und Postrock mit Klarinette und Trompete und schufen eine dichte, mystische Atmosphäre. Ein klasse Auftakt!

Danach kam mit Heligoland eine meiner Pariser Lieblingsbands. Aus Australien stammend, haben sich Sängerin Karen Vogt, Gitarrist Dave Olliffe und die anderen drei Bandmitglieder* inzwischen zu einer festen Größe in der Indieszene der französischen Metropole entwickelt. Ihr melancholishcer Dreampop ist so herrlich, daß ich versuche kein einziges ihrer Konzerte zu verpassen. Ich liebe die sinnliche Stimme von Karen, das luftige Gitarrenspiel von Dave, ach einfach alles an dieser Band. Sie entwickeln ihre Qualitäten vor allen Dingen live.* Ihre beiden bisher veröffentlichen Alben sind gut, vermögen aber nicht in vollem Maße zu vermitteln, wie berauschend und euphorisierend Heiligoland live klingen. 2010 soll endlich ein neues Album erscheinen und ich kann es kaum abwarten, es in meinen Händen zu halten! Famose Stücke werden darauf sein, u.a. das bereits sehr oft live gespielte Speedy, das mich regelmäßig restlos begeistert. Fraglich ist allerdings, ob sie das tolle The Passions Cover I'm In Love With A German Film Star (1981) draufpacken werden.

Wie auch immer, Konzerte von Heligoland sind eine Wucht. Sie touren auch regelmäßig durch Holland und Deutschland, also nicht verpassen, wenn sie in eurer Nähe aufkreuzen...

Setlist Heligoland, Espace B, Paris:

01: A Year Without Sunlight
02: Kiss Kiss
03: Nearness
04: Speedy
05: Landescape
06: I'm In Love With A German Film Star
07: Mapping
08: Cabo De Gata

Videos:

Ein schönes Tourvideo von Heligoland, entstanden während ihrer Deutschland Tour. In Frankfurt haben sie im Bett gespielt. Cool was?
- Nearness von Heligoland in einer Akustiksession von Le Cargo. Gedreht auf einer Parkbank.


The Passions: I'm In Love With A German Film Star

* ursprünglich waren sie ein Quartett, nun sind sie ein Quintett
* ein Kommentar unter einem ihrer Videos bei Youtube: "These Guys Are Amazing live"



0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates