Freitag, 1. Mai 2009

Laura Marling, Köln, 01.05.09


Konzert: Laura Marling (als Special Guest von Andrew Bird)
Ort: Luxor, Köln
Datum: 01.05.2009
Zuschauer: knapp 100
Dauer: 24 min


Hätte ich nicht direkt einen Parkplatz gefunden und um 19.25 Uhr das Luxor betreten, wäre es mir vermutlich so ergangen wie vielen anderen. Ich hätte Laura Marling verpasst. Bei lastfm war weniger die Rede von Andrew Bird als von der jungen Frau aus Reading. Da überall 19 Uhr Einlaß und 20 Uhr Beginn stand, kam ich zwar abgehetzt an, aber noch mit dem Gefühl nichts zu verpassen. Das Luxor war vorne noch ziemlich leer, als um kurz vor halbdie blonde Engländerin gemeinsam mit einer Cellistin auf die Bühne.

Laura begann mit Ghosts, dem Startsong ihres Debütalbums Alas I cannot swim. Neben My manic and I war das aber auch schon das einzige Stück der 2008 erschienenen Platte. Dazu spielte Laura Marling mit Blackberry stone ein Lied von der Cross your fingers EP.

Die restlichen Songs waren offenbar neu, ich kannte sie jedenfalls nicht und hatte von Oliver gehört, daß Laura auch in Paris einige neue Lieder gespielt hatte.

Von den drei neuen Sachen gefiel mir No hope in the air ganz besonders. Aber auch der Rest war vorzüglich, vor allem das wundervolle Ghosts!

Bei guten Konzerten hört man ja oft, daß sie viel zu kurz waren. Englische Bands berichten immer wieder, daß sie das hinterher in Deutschland grundsätzlich hören. Heute jammere ich auch gerne, der Auftritt war viel zu kurz. Wenn man bedenkt, wie
viele sich besonders darauf gefreut hatten, endlich einmal Laura Marling in Deutschland zu sehen, war die Entscheidung, die junge Engländerin so früh und so kurz spielen zu lassen, sicher nicht die beste.

Ein sehr guter Appetitanreger, mehr leider nicht. Und ich hatte viel Glück, überhaupt etwas davon mitbekommen zu haben.

Setlist Laura Marling, Luxor, Köln:

01: Ghosts
02: Blackberry stone
03: My manic and I
04: Darkness descends
05: No hope in the air
06: Rambling man

Links:

- Laura Marling als Vorprogramm bei Andrew Bird in Paris vor ein paar Tagen
- Laura Marling, Paris, 24.06.08
- Laura Marling, Paris, 24.04.08
- Laura Marling, Paris, 19.04.08
- Laura Marling, Paris, 11.11.07

- mehr Fotos von Laura Marling im Luxor



5 Kommentare :

peppi hat gesagt…

Hmmm...24 Minuten ist einfach zu wenig und auf Andrew Bird komme ich nicht klar...schade...:-(

Michael hat gesagt…

die 24 Min waren toll ... aber leider viel zu kurz.
ich habe in den letzten monaten keine vorband unter 40 minuten gesehen, das ist einfach "scahde".
andrew bird habe ich mir auch nicht zu ende angesehen ...

Anonym hat gesagt…

oh, nein! das ist ja schade...

Teelke hat gesagt…

Ich fand es auch sehr schade, ich bin ebenfalls wegen Laura gekommen und hätte mich über mehr Zeit mit ihr auf jeden fall gefreut :/
Zumindest habe ich danach noch ein Autogramm von ihr bekommen :)

oliver r. hat gesagt…

Leute, ihr müsst meine Konzertberichte aus Paris aufmerksam lesen! Da hatte ich bereits berichtet, daß Laura höchstens nach oben gerundete 30 Minuten gespielt hat.

Ich habe immer gesagt, daß man nicht nur wegen der Vorgruppe kommen sollte. War überhaupt jemand primär für Andrew Bird da?

P.S.: Ein Autogramm von Laura hätte ich auch gerne :) Ach, Unsinn, ich habe ja schon eins, das hatte ich gerade vergessen...

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates