Sonntag, 25. Januar 2009

Mareva Galanter, Paris, 22.01.09


Konzert: Mareva Galanter

Ort: Fnac Montparnasse, Paris (Showcase)
Datum: 22.01.2009
Zuschauer: gab es ein paar
Konzertdauer: ca. 40 Minuten



Eine Unverschämtheit! Jetzt hetzt uns die Musikindustrie auch noch Schönheitsköniginnen auf den Hals! Und willenlose Typen wie ich, die schon beim leisesten Lächeln dieser Beauties dahinschmilzen wie das Eis in der Sonne, verlieren endgütig den Verstand!

Aber was tut man nicht alles gegen seine Winterdepressionen. Wenn es im Januar in Paris kalt und grau ist, nimmt man doch gerne ein kostenloses Konzertchen im CD-Kaufhaus mit und läßt sich von der zuuckersüßen gehauchten Stimme einer Mareva Galanter berieseln!

Die sogenannten Showcases, Gratisveranstaltungen zur Ankurbelung des dahinsiechenden CD-Geschäfts, finden im Kulturkaufhaus Fnac regelmäßig statt. Da die Fnac mehrere Dependancen in Paris hat, kann man sich so kostenlos durch ein paar passable Konzerte schnorren. Die auftretenden Künstler sind allerdings sehr unterschiedlicher Güte. Im Bemühen , alle Kunden anzusprechen, lädt man sowohl skandalträchtige Indierocker wie Pete Doherty, als auch die jeweils letzte Heulboje dieser unsäglichen Castingshows ein, die auch in Frankreich nach wie vor nicht totzukriegen sind.

Mareva Galanter selbst entspringt keinem Popstarkonzept, aber sie hat in ihrem früheren Leben zumindest einmal so etwas Ähnliches gemacht. Sie war nämlich... Miss France! Ich wußte das zum Zeitpunkt des heutigen Konzertes noch gar nicht, ehrlich! Meine Frau hat es mir hinterher gesagt, schließlich war ich ja wegen der Musik hier...

Nein, auf Mareva bin ich nicht durch eine Misswahl, sondern ausnahmsweise durch MySpace gestoßen. Da gibt es ja diese schöne Rubrik: "Sind sie eigentlich schon Freund von xy?" Und einmal stand da eben auch: "Sind sie schon Freund von Mareva Galanter.?" - Dann bin ich einfach dem Link gefolgt, habe kurz in die Titel reingehört und mich zu einer Freundschaftsanfrage breitschlagen lassen. Hat die Künstlerin auch prompt angenommen, bestimmt weil ich auf meinem MySpace Foto so romantisch gucke und geschickt mein Doppelkinn kaschiert habe. Die hat sich dann bestimmt gedacht: "Mann, das ist aber ein hübscher Kerl, dieser Deutsche! Mit seinem weißen Hemd und der lässig gebunden schwarzen Krawatte sieht der ja glatt zum Anbeißen aus!"

Genau das Gleiche habe ich dann auch beim Showcase von Mareva gedacht. Dieses hübsche taillierte weiße Blüschen und die dünne schwarze Retrokrawatte, dazu die dunkelblaue Jeans, einfach klassisch schön! Und dann erst dieses Gesicht! Eine Augenweide! So gut würde Carla Bruni bestimmt auch gerne noch aussehen, so mit den hohen Wangenknochen, dem kleinen Schmollmund und den wunderschönen blauen Augen, die auf das Beste mit den schwarzen Haaren harmonieren. Hach, ich weiß schon, warum ich in Frankreich gelandet bin...

Genau, wegen der französischen Popmusik! Wie, glaubt mir das jetzt etwa niemand? Dann sei Spöttern gesagt, daß an dem (inzwischen zweiten ) Album von Mademoiselle Galanter ein anerkannter Kritikerliebling wie Rufus Wainwright und Indiemusiker wie der Pianist von Primal Scream und Mitglieder der Band Little Barrie mitgewirkt haben. So, da habt ihr's! Mareva will kein Popsternchen für die Charts sein, nein, die will anpruchsvolle Musik machen, die in einer elitären Zeitschrift wie "Les Inrockuptibles" gelobt wird. Jaja!

Ob dieses Unterfangen allerdings gänzlich gelingt, kann man zumindest ein wenig anzweifeln. Die Kompositionen sind nämlich trotz ihres unbestreitbaren Charms und ihres beschwingten Charakters nicht ganz auf dem Niveau von sehr guten französisch singenden Künstlerinnen wie Barbara Carlotti oder Françoiz Breut, Rufus Wainwright hin oder her!

Ansonsten aber ist eigentlich nicht viel auszusetzen an den hier und heute mit viel Spielfreude präsentierten Songs. Leicht wie eine Sommerbriese, sinnlich und Laune machend, was will man eigentlich mehr? Hmm, die Handynummer von Mareva vielleicht?

Nun, man soll nicht träumen! Ich meine Mareva soll jetzt nicht davon träumen, daß ich sie anrufe, ich bin schließlich glücklich verheiratet!

Aber ein wenig Honig lass' ich mir schon von der Süßen da vorne auf der Bühne um den Bart schmieren. Wenn sie mit charmantem Akzent die Balade Miss U auf englisch singt, kann man ja schon ein wenig wehmütig werden. Irgendwann ertappe ich mich sogar dabei, daß ich gedanklich mit der schönen Sängerin auf einer frühlingshaften Wiese spazieren gehe und sie mir verliebte Sprüche ins Ohr flüßtert.

In meiner Fantasie bekomme ich gerade sanft den Nacken massiert, als mich das recht rockige C'est Demain aus meinen Tagträumen reißt. Dann säuselt die Dame, die von zwei Musikern begleitet wird, noch ein Lied über das Paradis und lässt sich von dem Publikum - überwiegend alte, komplexbeladene Mäner, die mit 50 noch nie eine Frau angefasst haben - feiern. Die gleichen Lustmolche stehen auch kurze Zeit später sabbernd in einer Schlange und lassen sich die CD Happy Fiu und vergrößerte Fotos von der Künstlerin signieren...

Das Fazit:

- Die Frau: 10/10
- Die Musik: sex, ähem 6/10


Setlist Mareva Galanter, Showcase Fnac Montparnasse:

01: Sunny Side Up
02: Un Jour Je Basculerai
03: Miss U
04: Jungle Drum
05: Le Point De Mire
06: Rendez-Vous
07: La Vide D'Artiste
08: C'est Demain
09: Paradis

Links:

- Mehr Photos von Mareva Galanter hier
- Videoclip Mareva Galanter - Miss U
- Videoclip - Pourquoi Pas Moi




5 Kommentare :

E. hat gesagt…

ach, mit ein wenig 'hübsch-sein' ist man den anderen immer einen schritt voraus. ich kenn das ja. mein leben lang schon. wenn ich zudem auch noch ein bißchen stimme, wenigstens ein stimmchen hätte. auch ich wäre ein star! ob ich mich allerdings der fnac hingegeben hätte. tss! fängt man dort an, endet man wie roberto blanco im kaufhof.
danke für die launige beschreibung, oliver.

oliver r. hat gesagt…

Du hast Roberto Blanco im Kaufhof gesehen, Eike? Wann? Wo? Neid!!

Christoph hat gesagt…

Nino de Angelo (der Singer/Songwriter) ist mal im Media Markt vor 15 Zuschauern aufgetreten. Ich hatte aber leider keine Zeit, stehenzubleiben, weil ich ganz dringend etwas einkaufen musste.

Jakob hat gesagt…

Also ich glaube auch, dass diese Promoauftritte in Media Märkten entweder den Anfang einer Eintagsfliegencastingkarriere oder das sehr bald bevorstehende Ende ehemaliger Sternchen markieren. Bin auch schon des öfteren bei meinen schnellen Besuchen in Elektrodiscountern über ein paar Kabel gestolpert, die auf einen verzweifelt anmutenden Showact hinwiesen.

Christina hat gesagt…

www.youtube.com/watch?v=1EGvErYoZP8

hihi!

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates