Sonntag, 18. März 2012

Timber Timbre & Erin Lang, Paris, 17.03.12


Konzert: Timber Timbre & Erin Lang
Ort: Le Café de la Danse, Paris
Datum: 17.03.12
Zuschauer: restlos ausverkauft und knallvoll
Konzertdauer:Timber Timbre 90 Minuten, Erin Lang etwa 35 Minuten


Mann, war das laaaaaangweilig! Meine Fresse!

Manche Wahrheiten gehören einfach ausgesprochen. Und das Konzert von Taylor Kirk alias Timber Timbre war einfach unfassbar öde. 90 Minuten lang ihm eng eingepfercht und auf dem schmutzigen Boden sitzend zuzuhören war wirklich eine Quahl. Er war ganz im Gegensatz zu Haldern 2011 (wo drei Musiker spielten) ganz alleine mit seiner Gitarre und einer kleinen Fußtrommel gekommen und spielte ein gleichförmiges Lied nach dem anderen. Alles klang hier gleich. Die Akkorde, die bluesige Stimme, der langsame Rhythmus. Hätten mir nicht die vielen Leute den Weg versperrt, ich wäre glatt zur Toilette gerannt und hätte mich an meinem Gürtel aufgehangen.* So aber wurde ich von einem Unsinn abgehalten und konnte mich auch dadurch trösten, daß ich neben unfassbar charmanten und hübschen Däninnen saß, die mir später erzählten, selbst Musik zu machen.

Was von dem Konzert von Timber Timbre im Gedächtnis hängenblieb, waren meine eingeschlafenen Füße, die quälende Hitze und die Erscheinung eines rundlichen Sängers mit fiesem Backenbart, der immer mal wieder seinen Mund aufriss wie ein Karpfen, der nach Luft schnappt und auch sonst seltsame Grimassen zog. Welche Lieder er gespielt hat? Lonesome Hunter zum Beispiel, Black Water (all I need is some sunshine) und auch Black Ritual, aber wie gesagt: alles klang gleich.

Dabei finde ich seine erlesen instrumentierten Alben wirklich hervorragend, war auch von dem Konzert (mit Band) in Haldern schwer angetan und schätze auch seine ungewöhliche Stimme (Elvis meets Morrissey meets Antony and The Johnsons).

90 Minuten Taylor solo waren aber wirklich harter Tobak. Verflixt, das war ein Griff ins Klo! Und Fotografieren war wie so oft bei ihm strengstens verboten.




Zum Glück war aber der Support Act ausgezeichnet: Erin Lang aus Kanada. Hierzu später mehr.

Setlist Erin Lang, Café de la Danse, Paris:

01: Anchor
02: Taps
03: Threads
04: Carried Away
05: Kalimba
06: Falling
07: (Dr) (One) (Fire)
08: Quiet

Aus unserem Archiv

Timber Timbre, Haldern, 13.08.11
Erin Lang, Paris, 19.10.11
Erin Lang, Paris, 17.10.11
Erin Lang, Paris, 18.09.11


* dann hätte aber einer seiner Liedtitel perfekt zu mir gepasst: To Old To Die Young



0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates