Sonntag, 18. März 2012

The Megaphonic Thrift,Paris, 16.03.12


Konzert: The Megaphonic Thrift
Ort: Le Divan Du Monde
Datum: 16.03.2012
Zuschauer: höchstens 80-100
Konzertdauer: 60 Minuten


Verflixt nochmal! Warum fängt in Paris die Hauptgruppe oft schon um 9 Uhr an? Ist doch albern früh! Sind wir denn auf einem Kindergeburtstag?

Ärgerlich! Denn gerne hätte ich von dem Konzert der noisgen Norweger The Megaphonic Drift mehr gehört und gesehen als nur drei Lieder, obwohl der letzte Track wirklich wahnsinig fulminant war. Ich war es mir natürlich wieder selbst schuld, muss ich halt früher kommen. Wobei ich zu meiner Verteidung (Ausrede) sagen muss, daß ich es einfach kaum schaffe, das Haus so früh zu verlassen, weil immer viel Arbeit ansteht und die Bloggerei selbst mich um Schlaf und Verstand bringt. Seit 5 Jahren quasi jeden Tag ein Konzert, dann die Fotos aussortieren, den Bericht schreiben etc, es bleibt mir keine Sekunde mehr für Freizeit anderer Art. Soll jetzt keine Aufforderung sein, eine Runde Mitleid zu spenden, aber ihr wisst sicherlich was ich meine, vor allem wenn ihr selbst bloggt (Blogs werden nur von Bloggern gelesen, habe ich mal irgendwo gehört).


The Megaphonic Thrift also. Ein Vierer aus Bergen in Norwegen, drei Männlein, ein Weiblein am Bass. Jungspunde, die so viel Lärm machten, daß sich einige Leute im Divan Du Monde die Ohren zuhielten. Nun, das war nunmal kein Schwedenpop heute! Es gab ordentlich was auf die Mütze und Kultbands wie Sonic Youth, My Bloody Valentine und die Pixes waren musikalisch nie sehr weit.

Gut, daß ich noch das Stück Tune Your Mind ("tell me a secret tell me a lie") mitbekam, denn das hatte es wirklich in sich und man hatte wirklich das Gefühl, Kevin Shields in jung da auf der Bühne zu sehen. Und bei Queen Of Noise musste ich ganz intensiv an Thurston Moore und Sonic Youth in der Daydream Nation Phase denken.

Keine wirklich originelle Band also, diese Megaphonic Thrift, dafür aber eine kurzweilige. Und das meine ich nicht nur, weil ich lediglich 15 Minuten gesehen habe, sondern weil ich mir vorstellen kann, daß bei dem Höllentempo, das die Berrgener anschlagen, eine Stunde wie im Fluge vergeht. Wer die meisten Livesongs wie ich verpasst hatte, konnet sich zumindest mit CDs trösten, der letzte Output heißt wie die Band selbst und stammt von 2012.

Setlist The Megaphonic Drift, Divan Du Monde, Paris

01: Neues
02: Raising Flags
03: Guillotine
04: Acid Blues
05: Fire Walk With Everyone
06: Moonstruck
07: Weed King
08: Tune Your Mind
09: Sister Joan
10: Queen Of Noise

Tune Your Mind by The Megaphonic Thrift



2 Kommentare :

I_need_sunshine hat gesagt…

Ich habe die Band am Samstag in Schorndorf gesehen, hat mir sehr gut gefallen! Werde auch gleich noch einen kleinen Konzertbericht tippen.

Kenne das nur zu gut, das Bloggen frisst verdammt viel Zeit ;-) Und wenn ich heute den Konzertbericht nicht mehr schreibe, dann kann ich es auch gleich bleiben lassen, denn morgen steht bereits das nächste Konzert an :D

Oliver Peel hat gesagt…

Habe deinen Bericht gelesen,schön schön :)

Konzerte und Schminktipps, das nenne ich mal eine kuriose Kombi!

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates