Dienstag, 11. Mai 2010

Christina Antipa & Flowers From The Man Who Shout Your Cousin, Paris, 08.05.10


Konzert: Christina Antipa & Flowers From The Man Who Shout Your Cousin

Ort: ein Wohnzimmer irgendwo in Paris, Oliver Peel Session # 23
Datum: 08.05.10
Zuschauer: 50!
Konzertdauer: jeweils zwischen 45 und 60 Minuten


Neuer Zuschauerrekord bei den Oliver Peel Sessions. 50 (!) Leute hockten dicht an dicht auf unserem von 23 Sessions mit Flecken versifften Teppichboden, um die wunderbaren Konzerte von Flowers From The Man Who Shout Your Cousin und Christina Antipa mitzuverfolgen. So langsam müssen wir anbauen, um alle unterzubringen! Und einen Catering Service anheuern, damit die hungrigen Mäuler gestopft werden können. 6 rieige Quiches und drei Rollen Sandwichtoast reichten gerade einmal für 1 Stunde, dann war alles verputzt! Auch das Bier und der Rotwein flossen in Strömen, denn es war warm in unserer guten Stube. Beste Stimmung unter unseren Besuchern, die zum Teil aus Amerika stammten, aber auch der Pariser Indie Szene zuzuordnen waren. Mit den anwesenden Musikern hätten wir locker die ganze Nacht durchspielen können! Wurden gesichtet: Kate aka This Is The Kit, Izabella aka Ladybug, Oliver aka Ollie Fury, Stephan aka New Pretoria, Stéphane aka Thousand. Vielleicht sollten wir demnächst im Anschluß an die offiziellen Sessions das Mikro anlassen und unsere musizierenden Gäste jeweils einen Song vortragen lassen?

Am 8. Mai 2010 hatten aber auschließlich Morgan Caris von Flowers From The Man Who Shout Your Cousin und Christina Antipa aus Kalifornien ihre Lippen am Mikro und trugen, zum Teil von Erwan Broussine am Bass unterstützt, betörend schöne Lagerfeuersongs voller Wärme und Sanftheit vor, die uns dahinschmelzen ließen. Selbst unser dicker Kater d'Artagnan schien von den zarten Klängen dermaßen hypnotisiert, daß er friedlich vor den Füßen der Musiker dahinschlummerte.

Zu den einzelen Konzerten ist in Kürze jeweils noch mehr zu erzählen, bereits jetzt gilt aber festzuhalten, daß die Veranstaltung ein voller Erfolg war. Angelo von Rockerparis behauptet sogar, daß die Oliver Peel Sessions besser als Meetic (eine Flirt Seite im Internet) seien, wogegen wir nichts einzuwenden haben. Wann darf die erste Hochzeit gefeiert werden, von Paaren, die sich bei us gefunden haben? Aber nun Schluß damit, schließlich sind wir nicht bei der Traumhochzeit, sondern auf einer Musikseite! Und die Musik war wahrlich toll. Verkürzt gesagt: Morgan Caris ist der neue Leonard Cohen und Christina Antipa die neue Cat Power. Oder so, gell?!


Video by Rockerparis, merci!



Setlist Flowers From The Man Who Shot Your Cousin, Oliver Peel Session # 23, Paris:

01: Shadow Boxing Bruce Lee
02: The Fruit
03: Intitled
04: Father's Day
05: Our Shadows
06: No Home
07: Girls
08: Kitchen Fires
09: After The Drive In
10: The Fortress
11: Postcard From A River
12: The Prospector


Setlist Christina Antipa, Oliver Peel Session # 23, Paris:

01: Nothing (Townes Van Zandt)
02: I Wanted To See You
03: Orchid & Onion
04: Thunderstruck
05: It's Not Enough
06: Beautiful Place
07: On Wheels
08: Here's Your Ghost
09: Freebird (Lynyrd Skynyrd)
10: Free Stuff

11: Lovesong (The Cure)
12: Swifts









0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates