Freitag, 28. Mai 2010

Dr. Dog & Wallis Bird & Eldia, Paris, 27.05.10


Konzert: Dr. Dog & Wallis Bird & Eldia

Ort: Le Nouveau Casino, Paris
Datum: 27.05.10
Zuschauer: gut besuchte Veranstaltung



Zusammenfassung:

Eldia: Die fünfköpfige Band Elida kommt aus Paris, klingt aber sehr englisch. Ein bißchen wie die Kinks oder XTC, aber auch nach Franz Ferdinand. Problemlos könnte man zudem amerikanische Formationen wie Spoon oder die Strokes als Referenzen ranziehen. Lediglich der (im Verhältnis zu anderen auf englisch singenden französischen Formationen) leichte Akzent verrät bei genauerem Hinhören ihre Herkunft. In Paris wußte natürlich jeder, daß da vorne auf der Bühne des Nouveau Casino Franzosen stehen, schließlich haben Eldia in den letzten Jahren etliche Konzerte in kleinen und mittelgroßen Locations der Kapitale gegeben. Die Jungs sind tight, dynamisch und ziemlich erfrischend. Sicherlich gehören sie nicht zu den fünf besten französischen Bands, aber man verbringt mit ihnen eine gute Zeit. Als Vorgruppe waren sie heute ideal. Anspieltipp: Favorite Murderer, das Stück macht Laune!

Wallis Bird: Den Namen der irischen Singer/Songwriterin habe ich in den letzten Jahren immer mal wieder aufgeschnappt, aber ihre Musik kannte ich eigentlich nicht. Ich erwartete akustischen Folkpop bekam aber zu meiner Überraschung saftigen Bluesrock geboten, den die unglaublich sympathische und natürliche Blondine zusammen mit einer mehrköpfigen Band vortrug. Sie war wild und überdreht, wie ein Stier, den man in die Arena schickt und schrie sich die Seele aus dem Leib. Wahnsinn wie sie über das Parkett fetzte! Ein kleines Energiebündel, das kaum zu bremsen war. Tolle Ausstrahlung, Power im Überfluß, aber leider gab es einen Schönheitsfehler: ihre Songs gefielen mir nicht. Nicht sonderlich prickelnde Assoziationen zu Melissa Etheridge wurden wach, aber im Netz las ich fast immer von Janis Joplin. Nun, nicht weiter verwunderlich, denn Etheridge wurde auch immer mit Janis Joplin verglichen. Diese bluesig-jazzig angehauchten Sängerinnen, die stimmlich immer aufs Ganze gehen, sind eher nix für mich. Schade, Wallis scheint wirklich eine sehr Nette zu sein!

Dr. Dog: Die amerikanische Band hatte ich genau an dem Tag gesehen, an dem Obama zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt worden war. Damals gefielen sie mir durch ihre verrückte und durchgeknallte Art und ihr Rumgehopse, heute konnten sie mich damit weniger beeindrucken. Ihr Songmaterial ist unterschiedlich gut. Es gab ein paar ziemliche Kracher (z.B. Shadow People, super!), dann aber auch wieder recht durchschnittliche Lieder. Die Stimmung war allerdings durchgängig prima, denn es waren viele textsichere Amerikaner (Amerikanerinnen vor allem) im Publikum, die lauthals mitsangen. Dr. Dog haben eigentlich zwei Sänger. Den in der Mitte postierten Bassisten (Toby "Tables" Leaman), der eine krächzende, an Caleb "Kings Of Leon" Followill erinnernde Stimme hat und den Mütze und Sonnenbrille tragenden Gitarristen (Scott "Taxi" McMicken), der etwas weniger reibeisenhaft singt. Man kann mit dem psychelisch rockenden/poppenden Fünfer jede Menge Spaß haben, aber ich war heute zu platt und hungrig, um das Ganze wirklich würdigen zu können. Deshalb verdrückte ich mich auch mit einem Freund vor dem Ende des Konzertes, um in die gegenüberliegende Crêperie einzukehren, die die leckersten Crêpes der ganzen Satdt feilbietet. Zum Niederknien das Angebot! Dr. Dog spielen auch beim Primavera Sound Festival. Christoph, hast Du sie gesehen?

Setlist Wallis Bird, Le Nouveau Casino, Paris:

01: Blossomes In The Street
02: LaLaLand
03: Travelling Bird
04: Measuring Cities
05: ?
06: To My Bones


Setlist Dr. Dog, Le Nouveau Casino, Paris:
01: Hang On
02: Shadow People
03: Someday
04: Unbearable Why
05: ?
06: The Breeze
...



Ausgewählte Konzerttermine von Wallis Bird (ohne Gewähr):

18.06.2010: Ulmer Zelt, Ulm
15.07.2010: Montreux Jazz Festival: Montreux
24.07.2010: Rheinufer Open Air, Worms
25.07.2010: Eier mit Speck Festival, Viersen
31.07.2010: Juicy Beats Festival, Dortmund
02.08.2010: Kulturufer Friedrichshafen, Friedrichshafen
15.08.2010: Theatron Festival, München
19.08.2010: Pooolbar Festival, Feldkirch
20.08.2010: Frequency Festival, St. Pölten


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates