Sonntag, 16. Juni 2013

Allie, Karlsruhe, 14.06.13


Konzert: Allie
Ort: Café Nun in Karlsruhe
Datum: 14. Juni 2013
Zuhörer: etwa 50
Dauer: 50 min


Diesmal war das Nuncafé im Glitzerlook. Filigrane Schatten und irrlichternde Leuchtpunkte beherrschten die für Allie vorbereitete Bühne. Ansonsten warteten ein Stuhl, eine Gitarre und kleine elektrische Geräte mit uns auf den Künstler.


Und dieser begann sein Set sehr ruhig - fast etwas schüchtern mit dem Synthie auf seinem Schoß. Die Hände und die Stimme zitterten ihm. Aber er hatte alle Zuhörer in seinem Bann. Der Sound war stark und intensiv. Wir hingen an seinen Lippen und durchlitten und durchlebten die Songs. 
Fast schien es als wollte er uns gar keine Pausen zwischen den Stücken lassen.

Dann kam doch ein Liedende und - ein riesiger Applaus! - Derweilen richtete er die Instrumente für das nächste Stück und ... dann gab es ein leises Danke für unseren Applaus, die Aufmerksamkeit und die Anteilnahme. Wohl alles zugleich. In dieser Verzögerung lag etwas sehr Anrührendes.


Schon nach 40 min wollte er sein Set beenden, aber dann konnten wir ihn doch noch zu etwas mehr überreden. Sein finales Danke .... ECHT war vielleicht der rührendste Moment des Abends.





Schön für mich war es, Gesichter vom letzten Wohnzimmerkonzert wieder zu treffen und im Anschluss gleich noch über diesen besonderen Abend im Nuncafé austauschen zu können.

Setlist:

1) Fast Peter
2) Yes or No
3) A Prostitute an angel
4) Rats
5) Rose hips
6) Mayo
7) Number 1
8) Speed boat ride
9) Real highlights

10) We'll be ok (Z)
11) Uncanny valley (Z)

Weitere Tourdaten von Allie im Sommer: 

22. Juni - Avantgarde Festival, Schiphorst
26. Juni - Cafe Galao, Stuttgart
27. Juni - Sandwelt, Ludwigsburg
28. Juni - Hafen 2, Offenbach
29. Juni - Wohnzimmer, Hildesheim

5. Juli - Antje Öklesund, Berlin (Jenseits von Millionen Warm Up Show)
6. Juli - Down by the River Festival, Berlin
11. Juli - Sprechwerk, Hamburg
13. Juli - Orange 'Ear Show at Offener Raum, Berlin

31. August: Torstraßenfestival, Berlin

1. September - The Sound of Bronkow, Dresden
21. Septemer - Incubate Festival, Tilburg (NED)
25.-28. September - Reeperbahnfestival, Hamburg



Die Einladung des Nuncafes las sich folgendermaßen: 

Allie ist eine Band, die aus einem Mann besteht, der in Berlin lebt (aber das hört man beides nicht so heraus). Wie ein großer Zauberer steckt er akustische Gitarre, Stimme, Samples und Effekte in einen großen Zylinder und heraus kommt Musik. Überrschaschend und großartig.

Auszeichnend für Allie sind reduzierte Melodien, melodiöse Worte, verhuschter Gesang und das Mirakel, aus diesen Elementes etwas völlig unerwartet Großes zu erschaffen. Allie ist laut im leise-sein, fröhlich im traurigsein und schreit im flüstern.

Seit 2010 als Allie untwerwegs – Touren in Deutschland und anderswo, New York, Paris, Universum. Anfang März erschien sein drittes Album: “Uncanny Valley” bei CloudsHill. Geblieben ist der einständige Sound, der etwas verschüchtert und leise wirkt, einen manchmal unbewusst den Atem anhalten lässt oder kribbelig macht und den Wunsch erweckt, irgend etwas zu vollbringen – etwas Unentdecktes zu entdecken, etwas Unaussprechliches auszusprechen oder etwas Unerlebtes zu erleben...



Hier gibt es stimmungsvolle Fotos von @fraucolle 

Weitere Bilder von mir:


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates