Sonntag, 28. Oktober 2018

Scott Matthew & Rodrigo Leão, Dresden, 04.10.17


Konzert: Scott Matthew & Rodrigo Leão
Ort: Societätstheater Dresden
Datum: 4. Oktober 2017
Dauer: 90 min
Zuschauer: etwa 100


Zuweilen kann ich nicht anders als Ratschläge, die ich anderen gebe, auch selbst anzunehmen. Diesmal folgte ich zum Beispiel der Einladung ins Societätstheater nach Dresden um den Tourauftakt von Scott Matthew & Rodrigo Leão dort zu erleben (obwohl es auch ein Konzert in Karlsruhe geben würde). Es gab dafür gute Gründe: Ich mag den intimen, kleinen Saal, an dem ich schon so schöne Konzerte erlebt habe. Und ich erwartete mir an einem Ort, der schon fast eine zweite Heimat von Scott in Deutschland geworden ist, eine ganz besonders intensive Atmosphäre. 


Die erste Beobachtung beim Eintreffen im Saal war: Wie erwartet war die Bühne voller Instrumente, denn auf dieser Tour reist ja das Ensemble von Rodrigo Leão mit - und zwar João Eleutério (Gitarre und Bass), Marco Alves (Posaune und Glockenspiel), Viviena Tupikova (Geige und Tasten) und der blutjunge Frederico Gracias (Schlagzeug). Aber entgegen meiner Erwartung war gar kein Rotwein auf der Bühne. Mit meinem Sitznachbarn kamen wir überein: Den würden die Musiker wohl noch mitbringen... Aber damit lagen wir falsch. Tatsächlich war dies mein erstes Scott Matthew Konzert ohne Rotwein auf der Bühne... 
 


Eine besondere Stimmung, ja hoch gespannte Erwartung, lag schon vor Beginn in der Luft und wurde vom Ensemble auf der Bühne erspürt und bedient und sicherlich durch Scotts Jetlagverfassung noch gesteigert, in der sich alles ein wenig fremd und ungewohnt für ihn anfühlte. Er ist ja ohnhin eine kleine Rampensau und Dresden ist für ihn ein gutes und heimatliches Pflaster.


Der Abend begann mit einem Instrumental der Portugiesen, das mit sehr getragenem Piano begann, um sich dann zu steigern. Spätestens beim Einsatz der Posaune hatte das Schiff schon ordentlich Fahrt aufgenommen. Etwas später musizierten die beiden Sänger The Child als ein inniges Duo und hatte für mich eine etwas lustigen Reibung zum vorherigen Titel Enemies
 


Scott nahm anschließend für The Fallen die akustische Gitarre zur Hand für die nächsten drei Titel. Ein wenig bediente das das Klischee eines Singer/Songwriters. Und z.B. Nothings wrong hatte auch einen "we shall overcome"- siegesgewissen Optimismus. Aber es wäre nicht Scott Matthew wenn das nicht im nächsten Moment gebrochen oder vom Schalk verlacht würde. Anschließend gab es eine kurze Pause für Scott und zwei instrumentale Stücke der Portugiesen.


In the end sah Scott wieder auf der Bühne und inzwischen war die Temperatur im Raum so gestiegen, dass er seine Jacke ausziehen musste. Nach Unnatural disaster durfte die Band eine kleine Pause machen für zwei Solo-Cover-Versionen, nämlich Smile und ein Song für den guten Geist des Hauses - Ina: I wanna dance. Das war ihm anscheinend so wichtig, dass er sich unter Streß setzte und es in einem einzigen großen fuck-up endete. Um den Song zu retten, mussten wir alle mitsingen. Für mich DER Moment des Abends, der mir wohl noch lange und wärmend in Erinnerung bleiben wird.


Dann hatte Scott wieder eine Pause und die Band übertraf sich selbst in einem sehr witzigen halb besoffen hingerotztem Stück: A Estrada und dem feurigen  A Comédia de Deus mit vielen Tempowechseln. Scott legte schließlich nach mit einem beschwörendes Death defying und einem wahren Glücksbad in Life is long. Das wäre meiner Meinung nach ein tolles Finale und passender Schlußpunkt gewesen, aber das Publikum wollte natürlich mehr.

Für die Zugabe ausgewählt wurde zunächst ein Instrumental und dann das altehrwürdige Gänsehautstück Abandoned. Ein Abend, der die Reise nach Dresden wert gewesen war, ging damit wunderbar zu Ende.



Setlist:
01: Intro
02: Enemies
03: The Child
04: The Fallen
05: Nothings wrong
06: That's life
07: Empty room
08: Muv
09: In the end
10: Unnatural disaster
11: Smile (Charly Chaplin)
12: I wanna dance (Whitney Houston)
13: A estrada
14: A Comédia de Deus
15: Terrible Dawn
16: Death Defying
17: Life is long

18: As Ilhas dos Açores  (Z)
19: Abandoned (Z)


Tour 2017:
4.10. Dresden, Societaetstheater
5.10. München, Kammerspiele
6.10. Karlsruhe, Tollhaus
7.10. Aachen, Musikbunker
8.10. Luxemburg, Philharmonie


Aus unserem Archiv:
Scott Matthew, Karlsruhe, 15.07.15
Scott Matthew, Stuttgart, 11.12.13
Scott Matthew, Beverungen, 26.05.12
Scott Matthew, Paris, 10.10.11
Scott Matthew, Frankfurt, 01.10.11
Scott Matthew, Paris, 02.11.09
Scott Matthew, Köln, 30.05.09
Scott Matthew, Haldern, 09.08.08




0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates