Freitag, 26. Januar 2018

Kettcar, Köln, 28.11.2017


Konzert: Kettcar
Ort: Köln, Gloria Theater
Datum: 28.11.2017
Dauer: ca. 100min
Zuschauer: ca.650 ausverkauft


Kettcar sind zurück. Wer hätte schon erwartet, das die Band um Sänger Marcus Wiebusch ihr bestes Album ausgerechnet nach so einer langen Pause veröffentlichen würden. Ein fast perfektes Album, das zurecht viele Bestenlisten des Jahres 2017 anführt.

Ich selber hatte die Band vor Jahren (nach einem für mich enttäuschenden Auftritt im Düsseldorfer zakk) aus den Augen verloren und war daher schon bei der Abschiedstour auf dem Haldern Pop Festival 2013 überrascht, das diese schlechte Konzerterfahrung wohl eher dem damaligen Publikum als der Qualität der Band geschuldet war.

Somit war die Vorfreude auf das kurzfristig anberaumte Clubkonzert im Kölner Gloria groß. Etwas schade für die Fans, die bereits im zuvor angekündigten VVK für das riesige Palladium im Februar zugeschlagen hatten. 


Hier im kleinen Rahmen sollte jedoch das neue Album zur Gänze präsentiert werden. Bleibt die Frage, welche neuen Songs die Band bei ihren zukünftigen Konzerten überhaupt weglassen sollte. Die neuen Songs fügen sich perfekt zu den alten Hits, sind aber im Aufbau und  der Textschärfe allesamt besser als das Frühwerk. 

Band, Publikum und Songwriting sind erwachsen geworden. Die Art von Wiebusch, persönliche Texte (mit der Gefahr von Floskeln und Parolen) zu verfassen, ist mutig und hier fast gänzlich gelungen. 

Nach vier alten Gassenhauern (darunter ein tolles, halb-akustisches "48 Stunden") beginnt der Full-Album teil chronologisch mit "Abflughalle", dem vielleicht schönsten Song des Albums.

"Sommer 89" strahlt weiterhin, bedarf in der Live-Version allerdings höchster Konzentration und wirkt daher etwas steif. Ansonsten aber ist es ein großartiger Abend in Kölns vielleicht schönster Location (das Gloria ist ein altes, renoviertes Kino). 

Die Band glüht vor Spielfreude und am Ende werden dann doch noch fast alle älteren Hits aus der Schublade gekramt. War gar nicht nötig, aber toll. 


Abgerundet wird der Abend  von der besten deutschen Support-Band in 2017: Fortuna Ehrenfeld. Bandleader Martin Bechler schlurft im Bademantel und Bärenpantoffeln incl. Rotweinflasche auf die Bühne und wird von zwei blutjungen Musikern an Schlagzeug und Keyboard begleitet.

Skurrile Song-und Textzeilen, gepaart mit verrückten Anekdoten zwischen den Songs geraten zum Triumph. Kein Gerede, kein Gerenne zur Bar, das muss man als Vorband erstmal schaffen. Klarer Tipp für 2018: Fortuna Ehrenfeld !!. 

Das Konzert im Kölner Palladium am 03.02.2018 ist bereits ausverkauft. Fortuna Ehrenfeld werden die auch diese Tour eröffnen.

Kettcar sind auch bereits für das Haldern Pop Festival im August bestätigt.

Fotos: Michael Graef 


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates