Donnerstag, 2. Januar 2020

Platten des Jahres 2019 von Gudrun


Ein für mich eigentümliches Musikjahr 2019 ist zu Ende gegangen. Es sah erst aus, als würde mir keine schöne Musik beschert und dann hagelte es ab Mitte des Jahres Hammermusik. Ich gruppiere das für mich logisch und ohne Reihenfolge so:


Im Januar und Dezember fielen mir zwei Hammeralben "aus dem nichts" in den Schoß - absolute Neuentdeckungen, die mich aber ganz und gar überzeugen konnten:





Wie fast immer brachte der Winter Sale von anost einen neuen Ohrwurm, der diesmal etwas außerhalb meiner Komfortzone liegt:



Es gab ganz schön viel Musik, die ich im Entstehen sehr lang begleitet habe, zum Teil schon über Jahre live gehört und geliebt hatte und die nun endlich und (zum Glück durchweg) wundertoll erschienen sind:








Alben, die ich letztes Jahr schon toll fand, die aber erst 2019 offiziell erschienen sind:



 
Gleich drei Alben aus dem Umfeld der wunderbaren Josienne Clarke:

Pica Pica: Together & Apart






Wunderbare und überraschend neue Alben von Lieblingen:














0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates