Mittwoch, 10. Mai 2017

Ten Fe, Köln, 05.03.2017


Konzert: Ten Fe
Ort: Köln, Studio 672
Datum: 05.03.2017
Dauer: 65min
Zuschauer: ca. 80


Ein Abend im Studio 672, dem Kellerraum des Stadtgarten in Köln, beginnt gewöhnlich mit dem Warten vor einer geschlossenen Eisentür. Heute ist überraschenderweise schon geöffnet und so entfällt der übliche Plausch mit den frierenden Zuschauern unter dem, meistens abgeschalteten Heizpilz.

"Ten Fe" haben mit "Hit the light" ein Album veröffentlicht, dass vor 10 Jahren wahrscheinlich noch zum großen Durchbruch gereicht hätte. Absolut poppige (im positiven Sinn) perfekt arrangierte 3-Minüter, die auch im Radio mühelos aus dem üblichen Einheitsbrei hervorstechen würden. 



So ging es zumindest mir. Mein Internet-Lieblingssender aus den Niederlanden spielte sowohl die Single "Elodie" als auch "Overflow" des öfteren und erhaschte so meine Aufmerksamkeit. Live ist die Band an diesem Abend schon komplett im Tour-Modus. 

Das ganze Jahr über werden "Ten Fe" noch unterwegs sein. Die kurze Setlist baut gut aufeinander auf, die (fast alle) sehr langhaarigen Musiker versprühen gute Laune und sind durch jahrelanges Jammen auf Londerner Straßen perfekt vorbereitet.


Lange habe ich schon kein Konzert mehr mit so vielen gefälligen Melodien zu hören bekommen. "Burst", mein Lieblingssong von der CD, kommt live noch etwas rockiger zur Geltung. Als Zugabe dann noch ein herrlich, entschleunigte Version von "Underworlds" Born Slippy und schon ist der Abend leider vorüber. 

Die Band dankt es mit ausgiebigem Smalltalk und Autogrammen am Merchstand. In kleinerem Rahmen wird man "Ten Fe" auf jeden Fall nicht mehr zu sehen bekommen. Erleben kann man sie diesen Sommer noch beim "Juicy Beats Festival" in Dortmund und beim "Alìnae Lumr Festival" in Storkow. 

Fotos: Michael Graef


0 Kommentare :

 

Konzerttagebuch © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates